Montag, Januar 27, 2020

5. Spieltag in der RL – 18.01.2020 in Genthin

Es war mal wieder ein interessanter Spieltag. Zeitiges Aufstehen war angesagt. Gut, wer sein Frühstück als Beifahrer noch im Auto verputzen durfte. Schließlich fühlt man sich gleich putzmunter, wenn einem der Knoblauchgeruch in die Nase strömt… grins! Danke M.B.!

Ansonsten waren alle Jungs der Ersten und Zwoten pünktlich angereist und mit guter Laune ging es zum Kaffeeschlürfen in die Bowlinghalle.

Mr. Marble I - Flaggschiff

Micha: 196,4 (1375 P./ 7 Sp.)
Kevin: 187,3 (1311 P./ 7 Sp.)
Kriegel: 171,7 (1202 P./ 7 Sp.)
Plotni: 177,8 (1245 P./ 7 Sp.)

1. Spiel gg die Zwote
Der Tag fing ja gut an… gleich das erste Spiel gegen unsere Zwote! Alle waren noch ein wenig eingerostet und so kullerte zunächst der Ball so dahin. Kevin und Micha wachten dann endlich auf und zusammen mit Plotni mussten sie Kriegel über die Ziellinie helfen. Kriegel erwischte insgesamt einen gebrauchten Tag, aber es ist halt ein Teamspiel! Nur das Team gewinnt! Zum Ende hin wurde dann auch alle anderen ruhiger und konzentrierter BigL auf Seiten der Zwoten quälte sich ähnlich elegant durch die Frames wie Kriegel. Man hatte den einen Strike oder Räumer mehr, so dass man im Ergebnis ein wenig glücklich mit 708 zu 698 gewinnen konnte! Puuh ganz wichtige Punkte!
(Micha: 203, Kevin: 203, Plotni: 177 und Kriegel mit wackeligen 125 Pins)

2. Spiel gegen den ABSV I
Nun aber! Der Rost war abgeschüttelt, die Bahn mit dem langen Ölbild (und wohl auch recht dick) wurde gelesen, so dass Kevin und Micha einen Strike nach dem anderen raushauten! Plotni lieferte auch ein gutes Spiel … nur Kriegel … der quälte sich weiter! Aber es wurde besser… zum Glück! Da der ABSV für seine Strikes und Räumer hart arbeiten musste, konnte Marble I letztlich einen ungefährdeten Sieg davontragen. Man gewann mit 769 zu 698. Gutes Spiel!
(Micha: 211, Kevin: gute 223, Plotni: 176 und Kriegel mit 159)

3. Spiel gegen die VSG Oppin II
Natürlich war man gewillt unserer Zwoten unter die Arme zu greifen… aber irgendwie zog sich der „Angstgegner“ Andreas G. über das Trio bis zum Spieltag. Es war natürlich nicht förderlich, dass Micha und Plotni auf einmal das Spielen einstellten und in Shortlarsn Gefilde abrutschten. Da konnte das gute Spiel von Kriegel auch nichts mehr reißen. Es wurde mit einer schwachen 633 zu 720 verloren! Arrgh!
(Micha: 148, Kevin: 161, Plotni 143 und Kriegel mit erholten 181)

4. Spiel gegen den BSC MD I
Nun galt es – zumindest auf dem Blatt Papier – gegen den im Team integrierten Sieger des Triopokals – zu bestehen. Die Hauskeiler aus Magdeburg kamen aber von Anfang an nicht mehr der herausfordernden Ölung zurecht! Mit der Aussicht auf ein leckeres Mittagsessen sammelten unsere Helden sich nochmal und knallten das beste Spiel des Tages auf die Bahn! Gnadenlos vernaschten unsere Helden die hilflosen BSC’ler mit starken 845 zu 610! Es war einfach nur stark. Jeder spielte für jeden. Man lag maximal 6 Pins auseinander und rollte somit wie eine riesige Welle über den Gegner hinweg! Tolle Leistung!
(Micha: 210, Kevin: 209, Plotni: 211 und Kriegel: 215)

5. Spiel gegen die HBS Adler II
Nach einem ordentlichen Mittagstisch wurde nun weiter gemurmelt. Als Gegner folgten die Adler II. Es wurde zudem Bahnpflege betrieben und man stellte sich auf ähnliche Anforderungen, wie zu Beginn des Spieltags, ein.
Es war kein schlechtes Spiel, es war aber leider auch kein gutes! Es fehlten 25 Pins zum Sieg. Zudem konnte somit wieder keine Unterstützung für die Zwote gewährt werden… Arrgh! Man verlor letztlich mit 699 zu 723 Pins! Schade!
(Micha: 183, Kevin: 174, Plotni: 186 und Kriegel: 156)

6. Spiel gegen die HBS Adler I
Und weil es so schön war.. noch ein Adler-Team. Dieses Mal jedoch der aktuelle Tabellenführer! Auch hier wieder … gute Spiele, welche aber gegen ein sehr gutes Team nicht genügen, um den Sieg davon zu tragen. Man merkte auch, dass sich der Spieltag dem Ende neigte! Nach einem guten Kampf verlor man leider mit 706 zu 760!
(Micha: 194, Kevin: 175, Plotni: 164 und Kriegel: 173)

7. Spiel gegen die VSG Oppin I
Nun aber… ein Sieg sollte her, damit der Spieltag doch noch einen positiven Abschluss finden konnte. Nun stand jedoch der aktuelle Tabellenzweite als Gegner auf der Bahn. Nun denn… und plötzlich passte es wieder. Der Kapitän führte sein Team zu einem letztlich ungefährdeten Sieg! Supi! Man gewann mit 773 zu 701 Pins! Gut gemacht, Jungs!
(Micha: starke 226, Kevin: 166, Plotni: 188 und Kriegel: 193)

Fazit:
Es war ein herausforderndes Ölbild, welches nur einen engen Spielbereich zuließ. Viele versuchten Ihr Glück von außen nach innen… nur wenige… zumeist, diejenigen die es konnten, spielten eine tiefe Linie! Man ergaunerte sich gute 8 Spiel- und auch noch super 7 Pinpunkte. Dennoch es war heute ein Auf und Ab! Nach jedem guten Spiel folgte ein schwaches. Kapitän… da musst Du für den letzten Spieltag aber mal an der mentalen Stärke deines Teams arbeiten! Mit 15 Tagespunkten konnte man den Abstand nach Vorne verkürzen und nach Hinten vergrößern! Gut gemacht! Lasst uns den 2. Platz angreifen! Alles auf Sieg! Ahuuuu!

Mr. Marble II

BigLarsn: 162,3 (1136 P./ 7 Sp.)
ShortLarsn: 182,3 (1276 Pins/ 7 Sp.)
Little Hulk: 159,4 (1116 P./ 7 Sp.)
Ronny 193,4 (1354 P./ 7 Sp.)

1. Spiel gegen unsere Erste
Vor diesem Duell stand es im direkten Vergleich 2 zu 2! Nun würde ein Team in Führung gehen! Ein harter Kampf um jeden Pin stand an. Angeführt von ShortLarsn versuchte das Team alles… leider hatte BigL kleine Startschwierigkeiten, welche zwar gegen Kriegel kompensiert werden konnten, jedoch fehlten am Ende 11 Pins, um eine Überraschung zu schaffen! Schade, da war mehr drin gewesen! Aber es war ein Einstand, der uns Mut machte… außer vielleicht BigL Wir verloren mit 698 zu 708 Pins!
(BigLarsn: 126, Little Hulk: 185, ShortLarsn: 208 und Ronny mit 179)

2. Spiel gegen den BSC MD I
Der Stachel stach noch tief, als ShortLarsn’s Trio gegen den BSC MD ausschied. Aber nun war Revanche angesagt! Ahuuu… Angeführt vom überragend aufspielenden Ronny rollte der Marble – InterCity Richtung 2 Punkte… Auch wenn Little Hulk doch arge Räumschwächen offenbarte, konnte das Team geschlossen ein tolles Spiel hinlegen und mit 746 zu 668 einen verdienten Sieg einfahren! Toll!
(BigLarsn: leicht verbesserte 158, Little Hulk: 148, ShortLarsn: 205 und Ronny mit starken 235)

3. Spiel gegen die VSG Oppin I
Ausgerechnet gegen uns fingen die Oppiner im letzten Drittel des Spiels an zu zaubern. Wir konnten bis Mitte wirklich gut mithalten, aber dann räumten sie unräumbare Splits und strikten aus… einfach so…arrgh. Wir nahmen es sportlich und gratulierten zu diesem guten Spiel! Klasse Leistung! Wir verloren mit 623 zu 821. Autsch!
(BigLarsn: 154, Little Hulk: schmerzhafte 112, ShortLarsn: 184 und Ronny mit 173)

4. Spiel gegen die Adler II
Nun bedurfte es eines Sieges! Die Adler II rangieren auf dem letzten Tabellenplatz! Aber wer in der RL spielt, weiß wo der Hase langläuft! Plötzlich trafen die Jungs und die Strikes und Räumer fielen. Ich freue mich für die Jungs… war aber auch von mir enttäuscht, dass ich als Kapitän, nicht genügend Pins mitbringen konnte. Trotz eines wiederholt guten Spiels von Ronny… fehlte die Unterstützung. Schade. Wir verloren in einem machbaren Spiel mit knappen 681 zu 714.
(BigLarsn: 153, Little Hulk: dezent verbessert mit 128, ShortLarsn: 176 und Ronny starke 224)

5. Spiel gegen die Adler I
Noch leicht abgefüllt und träge, begaben wir uns gegen das beste Team aus Sachsen-Anhalt auf die Bahn. Wir wollten einen Sieg! ShortLarsn und Ronny lieferten… aber plötzlich brachten auch Little Hulk mit einer 6er Kette und BigLarsn mit einem starken Spiel Pins nach Hause! Ahuu… Der Gegner war völlig überrumpelt. Little Hulk und BigL konnten nun endlich wieder lächeln! Supi. Wir gewannen ziemlich deutlich mit 797 zu 737! Jipeee!
(BigLarsn: starke 212, Little Hulk: gute 203, ShortLarsn: 194 und Ronny mit 188)

6. Spiel gegen den ABSV I
Gut gelaunt und mit stolzer Brust ging es zum nächsten Spiel. Aber bei ShortLarsn war plötzlich der Wurm drin. Nichts passte mehr, die Wohlfühllinie war weg, Splits und keine Strikes waren die Folge. Das Team spielte gut mit, allein 30 Pins mehr vom Kapitän hätten genügt, um einen weiteren Sieg einzufahren. Aber so ist das im Bowlingsport… Ausruhen ist erst nach allen Spielen erlaubt. Wir versuchten verzweifelt dran zu bleiben. Aber allein die Konzentration fehlte. Wir verloren unglücklich gegen schlagbare Gegner mit 657 zu 680. Ärgerlich!
(BigLarsn: 173, Little Hulk: 174, ShortLarsn: schwache 143 und Ronny mit 167)

7. Spiel gegen die VSG Oppin II
Und wenn es dann einmal nicht läuft… dann aber so richtig… wieder ein Gegner im Abstiegskampf … wieder eine Niederlage… arrgh… für den Kapitän schwer zu verdauen, da er selbst keine überzeugende Leistung dargeboten hatte, obwohl dies notwendig gewesen wäre. Egal wie das 10. Frame verlaufen ist. Man verliert ein Spiel nicht erst im 10. Frame…. Das Team hat eigentlich gut funktioniert… jedoch konnten wir Oppin halt nicht abschütteln. Auch fielen auf Seiten Oppins Strikes, welche durchaus filmreif waren! Wir hätten uns natürlich ebenfalls sehr über solch einen Pinfall gefreut … jedoch war es an diesem Tag gegen uns nur Oppin vorbehalten. Fairerweise muss gesagt werden, wir hatten es selbst in der Hand. So verloren wir undankbar mit 680 zu 683.
(BigLarsn: 160, Little Hulk: 166, ShortLarsn: 166 und Ronny mit 188)

Fazit:
Das Team war gut drauf… insbesondere Ronny hielt uns mit seinen vielen Strikes am Leben. Dadurch konnten wir neben kleinen 4 Spiel- auch noch gute 5 Pinpunkte ergattern und verfehlten das ausgegebene Ziel von 10 Gesamtpunkten nur knapp. Dennoch kletterten wir auf Platz 6 und belegen aktuell somit einen Nichtabstiegsplatz! Im Training sollte vermehrt das Räumspiel wieder im Fokus stehen!
Ich danke allen Spielern, dass sie stets die Zeit finden für den Verein alles zu geben und diesen tollen Sport einfach nur leben!

In diesem Sinne… am 01.02.2020 sehen wir uns in Halle! Ahuuuuu
Euer LKF