Dienstag, Dezember 6, 2022

Landesmeisterschaften Triopokal der Senioren am 26.11.2022 in Leipzig und unsere kleine Weihnachtsfeier in Lieskau

Hallo meine lieben Bowlingverrückten und Marble-Freunde,

die Tage werden kürzer und das Wetter dann doch so langsam winterlich. Bevor wir alle in die verdiente Winterpause huschen durften, wurde es für unser Startrio der Senioren – Die Drei H`s – nochmal so richtig spannend. Aufgrund der starken Saison-Leistungen in der Regionalliga erwartete man insgeheim nichts anderes als den Pokal! Auf geht’s …..

Herb - 180,6 (1264 P./ 7 Sp.)
Hefe - 189,7 (1328 P./ 7 Sp.)
Heiko - 174 (1218 P./ 7 Sp.)

Die Bahnanlage in Leipzig zeigte sich leider nicht von ihrer besten Seite. Viele technische Probleme und ein ziemlich unsauberes Ölbild. Aber wie so oft … alle mussten da durch! 12 Teams waren am Start. Die besten acht Trios durften um die Podestplätze spielen. Die restlichen vier Teams spielten um die Platzierungen 9 bis 12.

Schon in der Vorrunde merkte man der Bahn die Splitanfälligkeit an! Zudem …. und das führt nun zum neuen Spitznamen …. verletzte sich Heiko an der Wade. Da dies nun nicht das erste Mal war, wurde er sogleich auf den Namen „die Wade“ getauft! Unabhängig von den körperlichen Voraussetzungen unseres Rentnertrupps rollten sie ihre Spiele souverän runter. Dazu zauberte unser Herb noch die teaminterne Höchstleistung von 235 auf die Bahn! Klasse!

Am Ende der Vorrunde (4 Spiele), welche wir freundlicherweise von Ronny getickert bekommen haben, ordneten sich unsere Jungs auf Platz 2 mit 2176 Pins (181,33 Trioschnitt) ein!

Nach einer Mittagspause wurde dann die KO-Runde absolviert. Der 1. gegen den 8.; der 2. gegen den 7.; usw.! Unser Trio begann somit das Viertelfinale gegen den ABSV Halle II! KO-Runde ist stets interessant… egal wie gut oder wie schlecht man in der VR war … jetzt zählt es wirklich!

Es war kein Brecherspiel, aber es war ein homogenes Teamergebnis! So funzt das! Der Gegner konnte nicht kontern und so durften unsere drei H´s mit 519 zu 464 einen Sieg einfahren! Tataaa… weiter geht’s!
(Herb: 166, Hefe: 179 und unsere „Wade“ mit 174 Pins)

Im Halbfinale ging es nun aber gegen die Bowling Stones aus MD! Gegen den besten Spieler (M.F.) des Tages funktioniert nur das Team… und das Team lieferte … alle drei Helden gaben sich redlich Mühe … Hefe holte sein bestes Spiel raus und auch unsere „Wade“ avancierte mit einem Clean Game zum Publikumsliebling! Unser Herb stotterte zwar noch zu Anfang konnte aber im Verlauf des Spiels noch genügend Pins für den Sieg und den damit verbundenen Einzug ins Finale mitbringen! Mit starken 570 zu 481 Pins stand man nun verdient im Finale! Supi!
(Herb: 172, Hefe: 211 und unsere „Wade“ mit 187 Pins)

Finale ohoho Finale ohohoho…
da sind unsere Herren … natürlich ging es gegen den VR-Ersten … die Adler aus Halberstadt … Unser Trio bestand ja nun nur noch aus 2 Männers und einer Wade, vielleicht waren sich die Adler da ein wenig zu sicher… aber wenn einer beißen kann dann unsere Wade! Nun wurde die Konzentration nochmals hochgefahren und ab ging die Luzi!… Starkes Räumspiel gepaart mit einigen Strikes und guter Teamchemie führten zu einem ungefährdeten Start/Ziel-Sieg! Waaahnsinn… unser Triple – H – Trio hat es geschafft mit guten 545 zu 489 Pins holten sie sich den Pokal! Eine echt klasse Leistung!

Als einzigstes Trio konnte man über die sieben Spiele den 180er Schnitt halten! Respekt dafür! Inwieweit das enge Trikot bei Herb für den Extraschub an Power und Siegeswillen gesorgt hat, bleibt für immer ein Geheimnis! GRINS!
(Herb: 160, Hefe: 200 und unsere „Wade“ mit 185 Pins)

Wir gratulieren Euch einfach für diese tolle Leistung!

Nach dem Sieg ist vor der Party! Von Leipzig in das Weltdorf Lieskau mit einem tollen Kegelverein! Dort durften wir zum wiederholten Male unsere Weihnachtsfeier durchführen! Danke dafür! Auch einen lieben Dank an LittleHulk uns dessen Mutti, welche uns mit leggor Essen versorgt haben! Unsere Elke und Christine haben dazu noch Kuchen mitgebracht, so dass neben dem sportlichen auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz kam!

Dem Kegelsport wurde dann natürlich auch noch gefrönt, wobei wohl auch dieses Mal der Spaß im Vordergrund stand. Da fehlt uns verwöhnten Bowlingspielern eindeutig das Ölbild und der zehnte Pin/Kegel, anders lassen sich die zahlreichen Gassenwürfe („Ratten“) und „Splits“ nicht erklären! GRINS! Aber es wurde gekämpft, gelacht und geneckt!

Vollgefuttert und mit einem Lächeln traten dann alle zu später Stunde die Heimreise an!

Es war ein schöner Abschluss für unseren Verein! Wir wünschen Euch allen eine tolle Weihnachtszeit im Kreise der Familie und Freunden!

PS: Trainiert wird aktuell auch noch! Micha wird versuchen stets am Mittwoch ab 18 Uhr eine Trainingsbahn zu ergattern! Also, wer Lust hat … seid dabei!

Noch ein persönliches Anliegen… denkt bitte an die im neuen Jahr stattfindenden Spieltage! Unterstützt die Zwote, damit diese mit Anstand sich aus der RL verabschieden kann! Danke!

Euer LKF