Mittwoch, November 13, 2019

4. Spieltag der RL am 09.11.2019 in der Bowling World Magdeburg

Mahlzeit,
es war ein schwieriger Spieltag für unsere Helden. Vielleicht kann man es auch so formulieren…. „Man war gewillt… allein jedoch es fiel zu wenig…“! Durch diesen durchwachsenen Spieltag wurde die Rollenverteilung in der Gesamttabelle geklärt. Aber der Reihe nach…

TEAM 1 - “Flaggschiff“

Micha B. 197,0 (1379/7)
Kriegel 184,3 (1290/7)
Kevin 179,0 (1253/7)
Plotni 173,0 (1211/7)

1. Spiel gegen BSC MD I

Der BSC MD I rollte dieses Mal in Bestbesetzung an. Aber gerade einer der erfahrenen Spieler erwischte einen schwachen Start. Und weil unser Team sozial engagiert scheint, wollte Plotni diesem Spieler seine Fürsorge zeigen und rollte auf ähnlichem Niveau dahin, da in beiden Teams die anderen Spieler jedoch ausgewogen agierten, spitzte sich die Entscheidung in den letzten Frames zu. Nervenstärke war nun elementar. Aber wir alle wissen, wie das ist… sich aus einem schlechten Spiel selbst zu befreien, ist verdammt schwierig. Und so kam es, wie es kommen musste… der Gegner hatte das Quäntchen Glück, und die Handvoll Pins mehr, welche es für den Sieg bedurfte. Wir verloren unglücklich mit 733 zu 736 Pins! Dennoch ist es wichtig … wir verlieren und gewinnen als Team!
(Micha: 206, Plotni mit ausbaufähigen 137, Kriegel: 195 und Kevin mit 195 Pins)

2. Spiel gegen die VSG Oppin I

Und weiter ging es mit den starken Oppinern… und wieder ein ar…enges Spiel! Auch wenn Plotni sich nun ein klein wenig fing, es fehlte an der Durchschlagskraft des ganzen Teams. Zwar konnten Micha und Kevin nochmal eine Schippe drauflegen, aber für einen Sieg reichte es diesmal nicht. Warum auch immer Thomas von den Oppinern einen Lauf hatte, aber es sei ihm gegönnt. Denn an diesem Tag gelang ihm vieles, was unseren Jungs verwehrt blieb. Beide Teams kämpften verbissen um jeden Pin. Jedoch reichte es trotz eines guten Spiels am Ende nicht für zwei Punkte. Wir verloren wieder knapp mit 750 zu 772 Pins! Schade!
(Micha: 219, Plotni: 160, Kriegel: 172 und Kevin mit 199 Pins)

3. Spiel gegen Marble II

Endlich, so könnte man meinen, ja endlich ein schlagbarer Gegner… unsere Zwote musste auch gerade eine knappe Niederlage gegen Oppin II verdauen und wirkte noch ein wenig nachdenklich. Eigentlich spielten beide Teams bis dato jeweils über 700 Pins und es schien so, dass man zumindest die Bahn bespielen konnte. Warum dann aber ausgerechnet dieses Spiel ein K(r)ampfspiel wurde, bleibt ein Marble-Geheimnis. Das soll nicht heißen, dass es ein schlechtes Spiel war, jedoch konnte sich die Erste hier keine Sicherheit für die weiteren Spiele erarbeiten, vielmehr wirkte jedes Team angespannt! Auch merkte man, dass die Bahn doch diverse Veränderungen aufzeigte. Jedenfalls gelang es der Ersten besser die Bahn zu bearbeiten! Im Ergebnis setzte Sie sich mit 688 zu 641 Pins durch! Endlich die ersten beiden Punkte! Nun steht es nach vier Spieltagen zwischen unseren beiden Teams 2 zu 2! Na das wird noch spannend!
(Micha: 189, Plotni: 154, Kriegel: 166 und Kevin mit 179 Pins)

4. Spiel gegen HBS Adler II

Mit den Adlern der Zwoten stand nun ein unangenehmer Gegner auf der Bahn. Beim letzten Mal konnte man mit Ach und Krach einen Sieg einfahren. Dieses Mal wollte sich unser Team besser verkaufen. Kevin nahm diese Begegnung wohl sehr ernst, jedenfalls lief es bei ihm in diesem Spiel richtig gut! Auch wenn die Adler II um jeden Pin kämpften, so war am heutigen Spieltag der Klassenunterschied zu groß. Zwei sichere Punkte ließen die Jungs zum Mittagstisch ein wenig durchatmen! 756 zu 648 Pins!
(Micha: 200, Plotni: 169, Kriegel: 170 und Kevin mit guten 217 Pins)

5. Spiel gegen die VSG Oppin II

Micha kam nicht umhin zu bemerken, dass die Zwote der Oppiner heute einen Lauf hatte. Gerade Bam Bam und Matze trugen das Team zu einer ordentlichen Punkteausbeute. Unsere Erste war gewarnt und so begann man das Spiel! Egal was unsere Erste versuchte, Oppin blieb dran und so langsam kam das 10. Frame immer näher. Vielleicht lag es am Mittagstief, vielleicht an der Bahn… vielleicht nahm man den Gegner zu locker… vielleicht fehlte das Quäntchen Glück. Ich war nicht dabei… gemessen am Ergebnis fehlten ein bis zwei Räumer zum Sieg. Es war machbar und hinterlässt Fragen! Jedenfalls genügte eine kleine 700 nicht für den Sieg, man verlor mit 703 zu 714 Pins. Ärgerlich. Aber abhaken und weiter geht’s!
(Micha: 185, Plotni: 161, Kriegel: 182 und Kevin mit 175 Pins)

6. Spiel gegen die HBS Adler I

Da war das Spitzenspiel… der Landes- gegen den Vizemeister! Aber die heutige Begegnung ließ keinen Vergleich zu! Zu sehr musste unsere Erste um Punkte kämpfen, während die Erste der Adler von einem Sieg zum nächsten marschierte! Klar, man wollte gewinnen, aber ausgerechnet hier hakte es bei Kevin… Schade! Er fand einfach keine Strikelinie! Gerade gegen das Adler –Starensemble muss unsere Erste zusammen alles geben! Wir haben noch zwei Spieltage in denen wir zumindest ein Entscheidungsgeber bei der Verteilung der Podestplätze sein können. Wir verloren somit im Ergebnis mit 720 zu 779 Pins! Schade!
(Micha: 200, Plotni: 187, Kriegel: 202 und Kevin mit ernüchternden 131 Pins)

7. Spiel gegen ABSV I

Und wie auch schon am letzten Spieltag… jetzt waren zwei Punkte Pflicht!! Das Team raufte sich nochmal zusammen und fabrizierte im letzten Spiel des Tages ihr höchstes Pinergebnis! Ahuu! Das dies notwendig war, lag am Gegner. Dieser war gut auf unser Flaggschiff eingestellt und versuchte es zum Kentern zu bringen. Aber nicht mit uns! Angeführt vom bis dato eher unglücklich agierenden Plotni verwandelte sich unser kleines Ruderboot in einen Zerstörer und vernichtete mit einer starken Teamleistung den ABSV I. Es war ein tolles Spiel von beiden Mannschaften, bei denen unser Plotni endlich das abrufen konnte, was er uns auch gerne in jedem Spiel geben würde. SUUUPIII! Wir gewannen mit starken 783 zu 753!
(Micha: 180, Plotni: starke 243, Kriegel: 203 und Kevin mit 157 Pins)

Ergebnis:

Wieder so ein kampfbetonter Spieltag. Man merkt, dass jedes Team gegen den amtierenden Landesmeister gewinnen möchte! Gut so… unser Anspruch sollte es sein, diesen Teams zu zeigen, warum wir LANDESMEISTER sind! Es wird immer wieder schwächere Spiele geben, aber nur gemeinsam kann unsere Erste das auffangen! Letztlich sprangen 6 Pin- und 6 Spielpunkte heraus. Es ging damit runter auf Platz 3 der Gesamtwertung! Also einmal kurz durchatmen und ab zum Training! Die Zeit bis zum Januar 2020 wird schnell vergehen! Der Verein unterstützt Euch! Ahuuu! Bis die Tage!

TEAM II – „Schunkelschiff“

Kapitän Little Hulk lud zum Spieltag und es folgten…
Elvis 185,7 (1300 Pins/ 7 Sp.)
BigLarsn 174,2 (1045 Pins/ 6 Sp.)
ShortLarsn 178,5 (714 Pins/ 4 Sp.)
Ronny 173,0 (865 Pins/ 5 Sp.)
Little Hulk 165,8 (995 Pins/ 6 Sp.)

1. Spiel gegen HBS Adler II

Das erste Spiel war sogleich ein wichtiges. Ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf musste nun für unsere ersten beiden Punkte herhalten. ShortLarsn durfte an diesem Tag das Team führen und zusammenstellen. Gesagt … getan… er blieb draußen und konnte eine tolle Teamleistung beobachten. Auch wurde das umgesetzt, was für ein Team wichtig ist. Stets stand wenigstens ein Spieler zum Schutz des aktuell spielenden Spielers dabei. Das funktionierte tadellos! Danke! Alle fanden sich sofort auf der Bahn zurecht und es kam gute Stimmung auf. Wir gewannen mit guten 736 zu 687 Pins!
(BigLarsn: 187, Elvis: 190, Little Hulk: 175 und Ronny mit 184)

2. Spiel gegen die VSG Oppin II

Beim letzten Vergleich konnten wir ganz knapp den Sieg davontragen. Ob dies ein Grund dafür war, dass Oppin uns alles abverlangte… vielleicht. Jedenfalls war es ein enges Spiel, in dem wir eigentlich über weite Strecken vorne lagen. Zum Ende hin schlichen sich jedoch Fehler ein, welche schlussendlich bestraft wurden. Dazu kam noch, dass Bam Bam uns mit seinen Strikes fasst im Alleingang den Zahn zog. Wir verloren knapp mit 720 zu 731! Schade!
(BigLarsn: 169, Elvis: 189, Little Hulk: 160 und Ronny mit guten 202)

3. Spiel gegen unsere Erste

Die Erste war bis dato noch punktlos und wirkte ziemlich angespannt. Wir fühlten uns eigentlich gut. Little Hulk erhielt eine kleine Pause. So durfte ShortLarsn seinen Spieltagseinstand geben. Aber plötzlich war der Wurm drin. BigLarsn und Ronny trafen kaum noch, unglückliche Anwürfe, gepaart mit Räumfehlern führten dazu, dass die Jungs keine hohen Ergebnisse erzielten. Da ShortLarsn auch nicht hochprozentig traf, lag die gesamte Last auf Elvis. Auch wenn dieser alles gab… so genügte es gegen eine mental gebeutelte Erste dieses Mal leider nicht. Wir verloren leider mit 641 zu 688! Schade! So steht es jetzt nach 4 Spieltagen im direkten Vergleich Unentschieden! Das wird noch spannend, grins!
(BigLarsn: kleine 143, Elvis: 199, ShortLarsn: 167 und Ronny mit klitzekleinen 132)

4. Spiel gegen die HBS Adler I

Nach dieser ernüchternden Niederlage stand nun auch noch das aktuell beste Team an. ORRGH… doch wider Erwarten öffnete sich die Bahn – leider nicht nur für uns – und wir fanden alle eine brauchbare Linie. Ronny nahm sich eine Auszeit und Little Hulk rollte rein. Eigentlich lief es auch für uns … irgendwie… nur Maik von den Adlern ließ einfach von seiner Strike-Wut nicht ab… Es war ein tolles Spiel! Wir hatten Spaß und hinten raus fehlten uns einfach ein paar Strikes… grins! Wir verloren im Ergebnis mit 759 zu 840 Pins! Trotzdem, klasse Leistung!
(ShortLarsn: 192, Little Hulk: 183, Elvis: 183 und BigLarsn mit 201)

5. Spiel gegen die VSG Oppin I

Nach dem Mittag erwartete uns mal wieder die VSG Oppin, diesmal Team I. ShortLarsn blieb wieder draußen und überließ den vier Stammspielern die Bahn. Unsere Jungs machten das auch gar nicht soooo schlecht… aber ausgerechnet hier unterliefen kleinere Fehler, welche das Team zwar auffangen konnte, jedoch fehlten diese Pins zum Schluss für den Sieg. Wir hatten in Thomas Herffurth denjenigen Spieler, welcher uns mit seiner starken 248 den Sieg „raubte“. Ronny und Elvis konnten mit ihren kleinen 200er gut dagegenhalten… aber es reichte leider nicht. Wir verloren letztlich mit 722 zu 743 Pins! Schade! Wieder ein Spiel, was machbar war!
(BigLarsn: 154, Elvis: mit guten 212, Little Hulk: 156 und Ronny mit 200)

6. Spiel gegen den ABSV I

Die Enttäuschung wog noch nach, da kam schon der nächste Gegner. ShortLarsn ersetzte BigLarsn und letztlich war dieser Wechsel gut. Leider stotterte plötzlich der Motor bei unseren starken Spielern. Elvis und Ronny fanden einfach nicht ins Spiel. Ärgerlich… insbesondere, da der Gegner ebenfalls Probleme hatte. Aber genauso gut hätte ShortLarsn auch noch ein paar Pins mehr spielen können. Nun gut… noch haben wir 2 Spieltage, um Revanche zu nehmen! Wir verloren mit schwachen 664 zu 692 Pins!
(ShortLarsn: 183, Little Hulk: 172, Ronny: ne kleine 147 und Elvis mit 162)

7. Spiel gegen den BSC MD I

Ein letzter Wechsel stand an… Ronny durfte eher Feierabend machen und BigLarsn musste nochmal ran… Es ging gegen die starken Magdeburger und wir befürchteten schon das Schlimmste! Wider Erwarten räumte sich BigLarsn zu einer wunderschönen und wichtigen 191. Der Rest – na gut, unser Kapitän war gedanklich schon bei der Auswertung, grins – versuchte gegen die MD-Übermacht mitzuhalten. Und es klappte… Wir führten plötzlich Mitte des Spiels und es wirkte fast so, als ob wir dieses Spiel gefahrlos nach Hause bringen könnten… aber was war das … hier ein Räumfehler, dort ein Split. Der Gegner war nicht besser, kam aber Stück für Stück dem Ausgleich immer näher. Das 10. Frame stand an… es war ein Herzschlagfinale. Wie auch immer … unglaublich und ohnmächtig mussten wir die Schlussspieler gewähren lassen… letztlich konnte Elvis sauber von der Bahn gehen und brachte 4 Pins mit, welche zum Sieg genügten! Wir gewannen glücklich mit 677 zu 673 Pins! Puuh… da war er doch noch… der zwote Sieg! GRINS!
(ShortLarsn: 172, Little Hulk: 149, Elvis: 165 und BigLarsn mit 191)

Ergebnis:

Resümee… es wurde gelacht, es wurde füreinander gespielt und es hat einfach Spaß gemacht. Trotz der eher geringen Punkteausbeute von 4 Spiel- und 3 Pinpunkten, konnten wir uns als Team finden und schmunzeln. Keiner war sauer auf den fehlenden Räumer, die mangelnde Chancenverwertung, etc.! Es bleibt ein Teamspiel, in dem jeder für jeden eintritt! Nun belegen wir Platz 7 und werden natürlich alles versuchen, den Klassenerhalt wahr werden zu lassen!
Da freut sich ShortLarsn schon auf den 5. Spieltag, wenn es heißt! Aaaangriiiiifff… auf Platz 5 … grins!
Habt alle einen schönen und stressfreien Jahresausklang und man sieht sich spätestens im Januar 2020!

Euer LKF