Mittwoch, November 16, 2022

3. Spieltag der Verbandsliga im ABB Charlottencenter am 29.10.2022

Mitten in den Herbstferien fand für unsere dritte Mannschaft der dritte Spieltag statt. Zum Glück brauchten wir nicht sehr weit fahren. Auf den Bahnen des ABB im Charlottencenter wurde dieser Spieltag ausgetragen.

Dabei waren:
Erwin: 123,3er Schnitt (493 P./ 4 Sp.) – klasse Leistung!
Vincent: 125er Schnitt (625 P./ 5 Sp.) – klasse Leistung!
Kriegel: 145,6er Schnitt (728 P./ 5 Sp.)
Kasi: 144,2er Schnitt (721 P./ 5 Sp.)
RatioLars: 157er Schnitt (157 P./ 1 Sp.)

Aufgrund diverser Mimimi-Erscheinungen bei RatioLars konnten wir glücklicherweise mit Kasi einen Veteranen und Hauskeiler im ABB für diesen Spieltag gewinnen!

Trotz eines vermeintlichen Heimvorteils wurde es für die „alten“ Hasen unter uns ein langer Spieltag! Leider wurde „nur“ das Ölbild „Carbon“ auserwählt. Gerne hätten Kriegel und ich auch das anspruchsvollere Ölbild der oberen Ligen ausprobiert. Gerade für uns „frischgebackenen“ Beidhänder ist es teils eher schwierig auf vermeintlich einfacheren Bildern zu spielen… grins! Nun gut… eines wissen wir A L L E … das Räumspiel bedarf einer dringenden Aufpolierung, grins!

Dennoch gingen wir guten Mutes jedes Duell an. Vincent überrascht uns immer wieder mit seiner sehr ruhigen und …. sagen wir mal … konzentrierten Art! ;) Die Ergebnisse sprechen für sich, dass war zu Anfang nicht zu erwarten und freut uns wirklich sehr!

Unser „Welpe“ Erwin hat es aktuell nicht ganz so leicht, gerne würde er mit dem beidhändigen Stil anfangen und trainieren… aber da wir uns mitten im Spielbetrieb befinden, soll er zunächst an seinem einhändigen Stil üben. Dies funktioniert langsam auch immer besser. Gut setzt er die Tipps vom Kapitän um, was sich letztlich auch mit einer räumstarken 152 im zweiten Spiel zeigte!

Wir werden Vincent, Erwin und auch Johannes genügend Zeit geben sich zu entwickeln. Wir freuen uns stets über die kleinen positiven Entwicklungsschritte und merken auch, dass so langsam auch ein gewisses Selbstvertrauen im Ligabetrieb vorhanden ist! Stark!

Bei Kriegel merkt man das sich Training auszahlt. Innerhalb von nur wenigen Monaten ist es ihm gelungen einen neuen Stil anzunehmen und konsequent durchzuziehen! Natürlich fällt es einem leistungsorientierten jungen Mann stets schwer, sich auf etwas Neues einzulassen und dann auch noch Tipps von Außenstehenden entgegenzunehmen. Dennoch hört er fleißig zu und versucht auch den ein oder anderen Tipp (insbesondere natürlich im Training) umzusetzen! Wir freuen uns auf die kommenden positiven Entwicklungsschritte! Weiter so, Kriegel!

Tja, unser Kasi … er ist und bleibt der Pinbrecher schlechthin. Erfolgt bei ihm eine saubere Abgabe scheppert es im Pindeck aber mal so richtig! Wie auch bei anderen im Verein, so muss auch Kasi zwischen Beruf und Freizeit stets angemessen abwägen. Umso mehr danken wir ihm für seinen seit Jahren steten Einsatz für den Verein!

Der Kapitän soll sich zwar ausruhen, musste dann aber doch kurzfristig für Erwin einspringen, da er sich den Ball gegen den Knöchel geditscht hatte. Junior musste mit schmerzverzerrtem Gesicht leider von der Bahn, sodass RatioLars für ein paar Würfe die Schuhe anziehen musste! Auch er hat sich seit nun einem knappen Monat dem beidhändigen Stil verschrieben und versucht so schnell wie möglich einen stabilen Wurf hinzubekommen und zu Kriegel aufzuschließen… nun ja… schaun wir mal!
Das Besondere an diesem Spieltag war, dass wir unseren ersten tollen Sieg gegen eine andere Mannschaft (4 gg 4) einfahren konnten! Ahuu… ein tolles Gefühl auch mal gewonnen zu haben! Mit gnadenlosen 553 Pins gewannen wir gegen den BSC MD III (547 Pins)! Tataaaa!

Ich danke meinem Team, welches stets an sich arbeitet und nie aufgibt und den tollen Unterstützern, welche sich die Zeit nehmen, um mit der Jugend einen Spieltag zu verbringen!

Der 4. Spieltag folgt am 12.11.2022 in Leipzig und bildet sogleich den Jahresabschluss für 2022!

Euer LKF

3. Spieltag der Senioren RL am 22.10.2022 in Leipzig

Auf ging es in den dritten Spieltag! Als Tabellenführer wird man nun gejagt, alle wollen gegen uns gewinnen, dies fördert natürlich den Wettkampfgeist und macht den „alten“ Helden auch jede Menge Spaß!

Dabei waren:
Herb: 169,9er Schnitt (1189 P./ 7 Sp.)
Hefe: 201er Schnitt (1407 P./ 7 Sp.) – starke Leistung
Heiko: 173,4er Schnitt (1214 P./ 7 Sp.)

1. Spiel gegen den ABSV I
Uff… wieder mal ein behäbiger Start! Alle mussten sich erstmal finden! Die Ergebnisse waren jetzt nicht sooo der Brüller, dennoch führte ein solides Räumspiel zu den ersten beiden Punkten! Uiuiui! Man gewann mit 500 zu 483 Pins!
(Herb: 169, Hefe: 170 und Heiko mit 161 Pins)

2. Spiel gegen die Adler aus Halberstadt
Nun aber… gegen einen starken Konkurrenten bedurfte es einer Leistungssteigerung. Dieser erfolgte geschlossen im Team! Starkes Räumspiel mit ein paar Strikes führten zum Sieg und weiteren zwei Punkten! Wir gewannen mit 542 zu 483 Pins!
(Herb: 182, Hefe: 191 und Heiko mit 169 Pins)

3. Spiel gegen Sandersdorf I
Wann würde die erste 200 des Tages fallen? Genau, jetzt in diesem Spiel! Hefe schwang sich zu mehreren Strikes auf, da auch Herb und Heiko gutes Räumspiel bewiesen, folgte ein weiteres gutes Ergebnis! Heiko betrieb dabei wohl geringstmögliche Ergebnisverbesserung! Die Schritte von 161 zu 169 und dann zu 170 zeugen natürlich auch von einem verbesserten Räumspiel! Der Sieg wurde mit 560 zu 484 Pins überzeugend eingefahren! Läuft doch!
(Herb: 171, Hefe: starke 219 und Heiko mit 170 Pins)

4. Spiel gegen BSC MD I
Ui… der Gegner hatte Bock auf mehr! Die Partie wurde auf Messers Schneide geführt! Die Konzentration musste bis ins letzte Frame hochgehalten werden. Da ich leider nicht zugegen war, weiß ich nicht, ob es eine Punktlandung war oder aufgrund von Fehlern bis zum Schluss gezittert werden musste! Wie auch immer… getreu dem Motto unseres ehemaligen Vereinsmitglieds „Bundi“ … „Das Pferd springt nur so hoch, wie es muss!“ … retteten unsere Helden den Sieg mit 558 zu 557 Pins ins Ziel! Maßarbeit halt! Grins! Glückwunsch! Solch ein Sieg mundet doppelt so gut! Ahuu!
(Herb: 163, Hefe: starke 213 und Heiko mit 182 Pins)

Miiittaag…uff!

5. Spiel gegen die VSG Oppin I
Nach dem Mittag ist vor dem nächsten Sieg! Die Senioren hatten Lust auf zwei weitere Punkte gegen die Freunde der VSG Oppin. Hefe schwang sich zur teaminternen Bestleistung auf und auch die anderen beiden H´s halfen gut mit! Letztlich war es dann eine eindeutige Angelegenheit, so dass zwei weitere Punkte dem Konto hinzugefügt werden konnten! Starke Leistung! Man gewann mit 577 zu 505 Pins!
(Herb: 186, Hefe: starke 222 und Heiko mit 169 Pins)

6. Spiel gegen BC Bowling Stones I
Tja, ganz fehlerfrei können unsere Senioren auch nicht! Grins! Zwei eher schlechte Einzelspiele können in der RL Senioren zumeist nicht in einen Sieg verwandelt werden! Der Gegner präsentierte sich dazu noch in sehr guter Form! Hefe versuchte irgendwie das Spiel zu retten, aber auch er strauchelte! Nun gut, mit einer doch deutlichen Niederlage verlor man mit 451 zu 591 Pins! Kurz mal die alten Knochen durchschütteln und im letzten Spiel Gas geben!
(Herb: kleine 130, Hefe: 178 und Heiko mit 143 Pins)

7. Spiel gegen den BC Bowling Stones II
Im Gegensatz zu den vergangenen Spieltagen wurde dieses Mal ordentlich geliefert! Alle drei H´s gingen voll konzentriert zu Werke! Noch eine Niederlage stand nicht zur Debatte! Angeführt vom plötzlich überragend aufspielenden Heiko überrollte unser D-Zug die leicht überforderte Dampflok des BC Bowling Stones II! Tataaa… zwei weitere Punkte und die Tageshöchstleistung von 622 zu 431 Pins eingeholt! Glückwunsch!
(Herb: 188, Hefe: starke 214 und Heiko mit starken 220 Pins)

Zusammenfassung:
Wieder mal eine überragende Leistung unseres Seniorenteams! Mit starken 12 Spiel- und klasse 8 Pinpunkten holte man 20 Gesamtpunkte! Damit baute man die Tabellenführung gegenüber dem Zweitplatzierten aus Halberstadt auf 20 Punkte aus! Nicht schlecht!

Der kommende Spieltag findet am 12.11.2022 in Genthin statt! Lasst es weiterhin krachen und habt Spaß! Ahuu!
Euer LKF

Freitag, Oktober 21, 2022

3. Spieltag der Regionalliga am 15.10.2022 in Genthin

Soo… Bericht Nr. 3 wird nun verfasst! Was für ein Durcheinander bei den Herren! Zunächst wurde ziemlich kurzfristig dieser Spieltag vom ABB nach Genthin verlagert… uff… das bedeutete spontan 2 Stunden eher aufstehen.
Zudem funktionierte die Zusammenstellung der Zwoten wieder nur etwas holprig! Letzlich konnten die beiden H´s jeweils in der Ersten und Zwoten aushelfen.

Aber genug davon, wir fangen mit der Zwoten an!
Dr. Slow: 135,2 (676 P./ 5 Sp.)
Flo: 162,8 (814 P./ 5 Sp.)
Kasi: 164 (820 P./ 5 Sp.)
Heiko: 198,8 (994 P./ 5 Sp.)

1. Spiel gegen den BSC MD I
Nun ging es sogleich gegen einen der Favoriten um den Landesmeistertitel! Eigentlich waren alle wach und gerade Heiko bewies seine aktuell sehr gute Verfassung! Er führte das Team mit starken 221 an. Leider ist der Gegner eine Stufe zu stark. Das Spiel unserer Jungs war iO, aber kleine Räumfehler hier und vielleicht auch der ein oder andere Split führten zu einer Niederlage. Dennoch ein guter Einstand! Man verlor mit 697 zu 796 Pins!
(Dr. Slow: 158, Flo: 172, Kasi: 146 und Heiko mit starken 221 Pins

)2. Spiel gegen den BC Halberstädter Adler
Auch in diesem Spiel genügen zwei gute Ergebnisse leider nicht, um gegen eine so starke Mannschaft bestehen zu können! Dennoch wurde gekämpft und manch einer merkt vielleicht doch, dass ein wöchentliches Training sehr dienlich sein könnte! Nach 10 langen Frames musste man das Spiel mit 680 zu 761 Pins abgeben! Schade.
(Dr. Slow: 151, Flo: gute 205, Kasi: 144 und Heiko mit 180 Pins)

3. Spiel gegen BSC MD II
Nun ging es gegen die Zwote aus Magdeburg. Eigentlich muss man gegen die Jungs auch mal gewinnen. Aber irgendwie fehlt immer das Quäntchen Glück. Wieder konnten nur zwei Jungs gute Leistungen abrufen, Flo und gerade Thomas schienen sich schon im Mittagsfeeling zu befinden. Ein Räumer mehr und man wäre als Sieger aus diesem Duell hervorgegangen. Leider war dem nicht so und man verlor unglücklich mit 681 zu 685 Pins! Ärgerlich!
(Dr. Slow: kleine 136, Flo: 156, Kasi: 194 und Heiko mit 195 Pins)

4. Spiel gegen den ABSV Halle I
Nach dem Mittag versuchten unsere Jungs nochmal alles aber wieder das alte Bild, zwei gute Ergebnisse genügen in der RL nicht, um einen Sieg zu erhaschen! Schade. Bei Thomas und Flo schien schon zu diesem Zeitpunkt die Luft raus! Schade. Heiko und auch Kasi versuchten nochmals ordentlich dagegenzuhalten. Leider verkaufte sich der Gegner recht ordentlich, so dass wir trotz der Tageshöchstleistung mit 749 zu 702 Pins verloren! Kopf hoch! Ein bissl Training hier und da, dann wird es auch besser!
(Dr. Slow: 150, Flo: 147, Kasi: 199 und Heiko mit guten 206 Pins)

5. Spiel gegen unser Flaggschiff
Die Luft war raus… die Messe gesungen und eigentlich war man wohl teils auch zu platt, um nochmal ordentlich Paroli zu bieten. Dazu kam, dass sich Dr. Slow am Daumen verletzte und somit irgendwie versuchen musste, dass Spiel zu beenden! Ein ernüchterndes Ergebnis war die Folge! Man verlor mit 544 zu 760 Pins!
(Dr. Slow: klitzekleine 81, Flo: 134, Kasi: 137 und Heiko mit 192 Pins)

Zusammenfassung:
Was für ein Tag! Man kam einfach nicht ins Spiel! Zu viele Fehler führten dazu, dass man den Gegner stärkte und sich selbst des Mutes beraubte! Im Ergebnis gab es keinen Spiel- und nur einen mageren Pinpunkt! Schade! ABER: Kopf hoch… weiterkämpfen und mit Anstand die Regionalliga beenden! Geht zum Training bzw. trainiert individuell! Der Kapitän müsste ja sein Team für den kommenden Spieltag schon parat haben, so dass diese Recken wissen, dass insbesondere Räumtraining erfolgen sollte! Am 05.11.2022 geht’s wieder los! Bitte lasst die Zwote nicht hängen und gebt alles.
Die Saison verläuft aktuell nicht nach Plan, aber auch für das eigene Ego sollte man das Training wieder in seinen Alltag mit einbeziehen! Also rafft Euch nochmal alle auf und unterstützt Davi und seine Zwote! Danke!

Kommen wir zum Flaggschiff

Ein ganz anderes Bild präsentiert hierzu unsere Erste als Tabellenführer! Micha musste kurzfristig auf BigL verzichten, konnte aber auf unserem Starspieler Hefe zurückgreifen! Auch hier war man leicht verwirrt, als der Spieltag nach Genthin verlegt werden musste… uiuiui! Da hieß es für die Langschläfer zeitig aufstehen!
Warum auch immer Vincent auf dem Spielzettel auftaucht, dass wissen wohl nur die Bowlinggötter!

Vornweg die Wahnsinnsergebnisse unserer vier Helden:

Hefe: 203,6 (1018 P./ 5 Sp.)
Plotni: 205,4 (1027 P./ 5 Sp.)
Ronman: 201,8 (1009 P./ 5 Sp.)
Kapitän Micha: 192,6 (963 P./ 5 Sp.)

Wenn man dann noch den Fehlerzettel kennt, weiß der geneigte Bowlingspieler, es hätten noch teils wesentlich bessere Ergebnisse erspielt werden können! Aber ruhig Blut, das ist nur Kritik mit Augenzwinkern!

1. Spiel gegen die Halberstädter Adler
Die Adler spielten mit Casi und Maik, so dass unsere Jungs gewarnt waren. Die Ergebnisse beider Teams zeugten auch von sehr hoher Bowlingqualität. Im Gegensatz zum Seniorenbereich ließ Hefe nichts Abrennen und legte gleich ordentlich los! Plotni wollte wohl gleich von Anfang an darauf hinweisen, dass er so schnell wie möglich wieder heim möchte… so viele Strikes und so wenig Zeit! Die Jungs spielte wirklich klasse! Ronny und Micha probierten dagegen noch ein wenig, aber dennoch genügte es zu einem sehr guten Einstand! Der Sieg wurde letztlich mit 827 zu 772 Pins eingetütet! Super Start!
(Hefe: starke 242, Plotni: gute 225, Ronman: 178 und Micha mit 182 Pins)

2. Spiel gegen die Zwote des BSC MD
Gegen den gut aufgelegten Aufsteiger bedurfte es einer konzentrierten Herangehensweise, um zwei wichtige Punkte im Kampf um den Titel einzuheimsen! Das Team war nun VOLLSTÄNDIG wach, so dass man eine echt starke Teamleistung hinlegte! Wow! Hefe und Plotni machten da weiter, wo sie im ersten Spiel aufgehört hatten… Strikes und Beerframes verteilen. Dennoch musste Hefe trotz seiner tollen Ergebnisse auch ordentlich einzahlen! Da stimmt die Teamchemie, wenn man klar für die Mannschaftskasse spielt! Grins! Jedenfalls schienen die Jungs des BSC MD II mit der Bahn Schwierigkeiten zu haben bzw. war von der doch sehr guten Leistung unserer Jungs schier beeindruckt! Wir gewannen somit souverän mit 839 zu 665 Pins! Tataaa… wieder zwei Punkte!
(Hefe: gute 221, Plotni: bessere 234, Ronman: 192 und Micha mit 192 Pins)

3. Spiel gegen den ABSV Halle I
Tja, die Bahnen wirken an diesem Tag eh unterschiedlich, so dass man sich plötzlich gezwungen sah, für seine Ergebnisse zu arbeiten. Die Leichtigkeit schien dahin und nur der Kapitän konnte sein Niveau halten. Bei den Strikemaschinen Hefe und Plotni war wohl schon die Pausensirene zum Mittagessen erklungen! Die Ergebnisse lassen den Eindruck zu, dass zu fehlenden Strikes eben auch eine Menge an Räumfehlern und Splits dazu kamen. Nun gut… der Gegner nutzte dies gnadenlos aus und watschte die Erste mit einer starken 802 Pins mal soeben ordentlich ab! Wir verloren verdient mit 670 zu 802 Pins! Uff… erstmal Pause… kurz sammeln ein kühles Getränk und ordentlich muffeln! Schließlich waren noch zwei Spiel zu absolvieren!
(Hefe: 160, Plotni: 151, Ronman: 172 und Micha mit 187 Pins)

4. Spiel gegen den BSC MD I
Nun folgte das Spiel der Spiele! der ärgste Verfolger um den Meistertitel kam zum Duell! Die Bowlingbälle waren bereit und die Konzentration wurde hochgefahren! Dank einer ordentlichen Mahlzeit und einer lockeren Pause wurde plötzlich mal so richtig Bowling gespielt! Unsere Jungs wollten zu keinem Zeitpunkt dem BSC MD I eine Chance lassen! Die Ansage, dass der Titel nur über Marble geht, belegte dieses fulminante Spiel! Ronny wirkte wie verwandelt und auch der Kapitän gab sich die Ehre im 200er Bereich! Die Jungs vom BSC MD I waren bemüht und versuchten das Momentum auf ihre Seite zu ziehen, aber unser Flaggschiff konnte gar nicht die Gasse verfehlen. Jeder Strike (bei Plotni soll wohl mehr Glück als Verstand dabei gewesen sein ) ließ den BSC ein wenig mehr verzweifeln. Sie kamen einfach nicht an unsere Jungs heran. Ich denke auch, dass die interne Wette zwischen Daniel (BSC) und Plotni zwar beide Jungs zu guten Ergebnissen verhalf, aber Plotni halt noch eine Schippe mehr drauflegen konnte! Wieder mal zeigt sich, dass die Teamchemie stimmt! Klasse Leistung! Die Jungs überrollten den BSC MD I mit 921 zu 767 Pins! RESPEKT!
(Hefe: gute 225, Plotni: starke 245, Ronman: klasse 236 und Micha mit „kleinen“ 215 Pins)

5. Spiel gegen unsere arg gebeutelte Zwote
Die letzten Jahre war dies stets ein Duell auf Augenhöhe. Aufgrund der Ausfälle und Verletzungen, kann die Zwote aktuell einfach nicht mehr leisten! Unsere Erste war weiterhin gut drauf, jedoch dominierte dieses Spiel einzig der gut aufgelegte Ronman! Es war seitens der Ersten ein wenig bedauernd mit anzusehen, wie die Zwote alles versuchte, aber einfach zu limitiert war, um an diesem Tag mithalten zu können!
Man gewann klar und deutlich mit

760 zu 544 Pins!

(Hefe: 170, Plotni: 172, Ronman: starke 231 und Micha mit 187 Pins)

Zusammenfassung:

Vorneweg: Andeutungen anderer Teams, die Zwote gebe freiwillig Punkte an die Erste ab! Ist absoluter Blödsinn! Beide Teams sind viel zu ehrgeizig, als dass man das jeweils andere Team begünstigt!

So, im Ergebnis erspielte die Erste gnadenlose 4017 Pins und ließ somit einen 200er Mannschaftsschnitt folgen! WoW! Man holte 8 Spiel- und 6 Pinpunkte und somit auch den Tagessieg! SUUUPEER!

Mit aktuell über 380 Pins und vier Punkten Vorsprung liegt man vor dem Spitzenteam aus Magdeburg! Dies war bis hier nicht zu erwarten! Es darf davon ausgegangen werden, dass jedes Team in der RL nun die „Jagd“ auf unser Flaggschiff eröffnet hat! Ärgern und Punkteklau steht nun ganz oben auf deren Agenda!

Es ist Halbzeit und der Titelkampf ist im vollen Gange.

Ein letztes Aufgalopp der Regionalliga findet am 05.11.2022 in Genthin statt! SPANNUNG!

Bis dahin, werte und ehrgeizige Vereinsmitglieder! Kommt regelmäßig zum Training unterstützt die Mannschaften und zeigt allen Außenstehenden, wer wir sind!

W I R S I N D M A R B L E!!! AHUUUUUUUU!!!

Euer LKF

2. Spieltag der Verbandsliga im Bowling Star Halle am 08.10.2022

Zu diesem Spieltag hatten wir sogar einen Auswechselspieler dabei. Klasse! Zudem begann Vincent nun seine junge Bowlingkarriere!

Erwin: 87,7er Schnitt (263 P./ 3 Sp.)
Vincent: 129,4er Schnitt (647 P./ 5 Sp.)
Jürgen: 158,4er Schnitt (792 P./ 5 Sp.)
Kriegel: 153,6er Schnitt (768 P./ 5 Sp.)
RatioLars: 161er Schnitt (322 P./ 2 Sp.)

Auch zum 2. Spieltag lautete das Motto… Erfahrungen sammeln und den Spieltag als Trainingseinheit nutzen. Mit Vincent kam nun auch unser dritter Jungspund zum Einsatz … und wie! Mit sehr ruhigen und gelassenen Art ließ er ein, für Micha und mich, ein sehr guten Anwurf folgen. keine Ratten und ständig im Gassenbereich. Starke Leistung. Erwin nahm sich Tipps an und konnte somit seinen Anwurf ebenfalls direkter zur Bahnmitte verbringen.

Zugopa Jürgen half mit seiner lustigen Art dabei mit, dass wir einen schönen Spieltag absolvierten.
Kriegel und ich durchlebten einen schwierigen Bowlingtag. Man merkte uns an, dass es hier und da noch ein weiter Weg ist, um wieder an das Leistungsniveau der vergangenen Saison anzuknüpfen. Dennoch war es auch wieder lehrreich!

Wir steigerten uns dennoch. Dieses Mal wurde kein Spiel unter 500er gebowlt und im letzten Spiel holten wir auch unsere erste 600! Da die Bowling Stones nur zu Dritt antraten konnten wir zwar leider nicht unseren ersten Sieg einfahren, da sie gegen uns wirklich echt stark spielten, jedoch holten wir gute 2 Pinpunkte!

Der Jugend hat es ganz gut gefallen und auch wir alten Hasen konnten mit uns nicht unzufrieden sein.

Der 3. Spieltag findet nun am 29.10.2022, im ABB Charlottencenter, statt. Wir freuen uns drauf und würden uns über einige Zuschauer unter Unterstützer sehr freuen.

Euer LKF

2. Spieltag der Senioren RL am 01.10.2022 in Genthin

Ich entschuldige mich mal vorab, dass die Berichterstattung sooo schleift… aber nun wird es ja aufgeholt… grins!

Unsere „alten“ Recken durften nun vom gewohnten ersten Tabellenplatz den 2. Spieltag angehen. Man war gewillt die Verfolger auf Abstand zu halten und gleichzeitig eben diesen zu vergrößern!

Dabei waren:
Helmut: 152,9er Schnitt (1070 P./ 7 Sp.)
Hefe: 192,1er Schnitt (1345 P./ 7 Sp.)
Heiko: 181er Schnitt (1267 P./ 7 Sp.)

1. Spiel gegen die BC Bowling Stones II
Erstes Spiel, erster Sieg?…. So einfach wollte es der Gegner einem nicht machen. Da Hefe ziemlich behäbig aus den Startlöchern kam, mussten Helmut und Heiko um jeden Pin kämpfen, um nicht gleich mit einer Niederlage in den Spieltag zu schippern. Aber da auch der Gegner leichte Probleme hatte, genügte eine kleine 501 (501 zu 482 Pins) zum Sieg. Puuhh… das war aber ein schweres Verdauerli!
(Helmut: 161, Hefe: kleine 149 und Heiko mit 191 Pins)

2. Spiel gegen den BSC MD I
Jetzt wartete nun ein schon schwierigerer Gegner auf unsere Männers! Aber Hefe hatte sich nun aufgewärmt und startete mal eben eine Strikeflut! Gnadenlose 267 Pins waren der Lohn. Heiko zog im Windschatten mit. So konnte sich Helmut eine kleine künstlerische Pause gönnen, da der Sieg zu keiner Zeit in Gefahr war! Man gewann mit starken 596 zu 536 Pins!
(Helmut: 134, Hefe: extrastarke 267 und Heiko mit 195 Pins)

3. Spiel gegen BC Halberstädter Adler
Gegen den nächsten Titelanwärter musste wieder die Konzentration hochgefahren werden, um ja keine Punkte abzugeben. Die Gegner lechzen regelrecht nach Fehlern unserer Helden!
Helmut steigerte sich zwar ein wenig, jedoch bowlte Hefe nun wieder in „normalen“ Sphären. Da aber unser Heiko konstant auf hohem Niveau agierte und der Gegner eine schlechte Serie bowlte, war es unseren Jungs wiederum vergönnt zwei siegreiche Punkte zu ergattern. Man gewann mit 526 zu 438 Pins! Jawolla!
(Helmut: 145, Hefe: 181 und Heiko mit 200 Pins)

4. Spiel gegen die VSG Oppin I
Der nächste ernstzunehmende Gegner um den Meisterstitel folgte … und dann das, Heiko nahm sich eine Auszeit! Arrgh… aber zum Glück ist es ein Teamsport. Helmut und Hefe sprangen Heiko zur Seite und schleppten Ihn in Richtung Mittagspause. Oppin spielte nicht schlecht, aber Helmut markierte genau zum passenden Moment seine Tageshöchstleistung und half somit einen soliden Sieg mit 530 zu 507 Pins einzufahren! Glückwunsch!
(Helmut: 189, Hefe: 202 und Heiko mit kleinen 139 Pins)

Miiittaag…uff!

5. Spiel gegen den BC Sandersdorf 97
Was immer im Mittagessen oder dem kühlen Getränk untergemischt war, Helmut und Hefe hatten Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Nur unsere kleene Pummelfee Heiko konnte an seiner ersten drei Spiele anknüpfen! Im Ergebnis steht ein Sieg über einen ebenfalls laaangsam startenden Gegner… uff! Zwei Punkte sind zwei Punkte! 493 zu 474 Pins!
(Helmut: 145, Hefe: 152 und Heiko mit 196 Pins)

6. Spiel gegen den ABSV Netzwerk Halle
Gegen dieses räumstarke Team musste wieder eine gute Leistung erfolgen! Tja, und wie es bei Hefe scheinbar üblich ist, nach einem „So lala“-Spiel folgt ein Kracher. Heiko und Helmut unterstützten Hefe dabei, so dass im Ergebnis mit 575 zu 491 Pins ein starker Sieg heraussprang! Glückwunsch!
(Helmut: 154, Hefe: starke 234 und Heiko mit 187 Pins)

7. Spiel gegen den BC Bowling Stones I
Tja, sieben Spiele sind kein Pappenstiel. Ein langer Tag neigte sich dem Ende. Der Gegner war nicht übermäßig stark, aber dieses Mal genügte es gegen unser tapfer aufspielenden drei H´s! In dieser Runde fiel keiner sonderlich ab, aber es war auch keiner sonderlich herausragend! Eine eher schwache 461 zu 515 Pins genügte nicht, um 2 Punkte zu erhaschen! Schade!
(Helmut: 142, Hefe: 160 und Heiko mit 159 Pins)

Zusammenfassung:
Die Jungs sind einfach stark! Man erbowlte starke 12 Spiel- und klasse 7 Pinpunkte! Supi Leistung! Man hat nun nach zwei Spieltagen mit 13 Punkten einen ordentlichen Abstand zum Zweitplatzierten geschaffen! Respekt! Der 3. Spieltag findet wieder in Leipzig (22.10.2022) statt. Tatkräftige Unterstützung ist durchaus erwünscht, schließlich kann man dort auch gleich seinen Wochenendeinkauf erledigen! Also nüschts wie hin und anfeuern!

Euer LKF