Dienstag, Dezember 6, 2022

Landesmeisterschaften Triopokal der Senioren am 26.11.2022 in Leipzig und unsere kleine Weihnachtsfeier in Lieskau

Hallo meine lieben Bowlingverrückten und Marble-Freunde,

die Tage werden kürzer und das Wetter dann doch so langsam winterlich. Bevor wir alle in die verdiente Winterpause huschen durften, wurde es für unser Startrio der Senioren – Die Drei H`s – nochmal so richtig spannend. Aufgrund der starken Saison-Leistungen in der Regionalliga erwartete man insgeheim nichts anderes als den Pokal! Auf geht’s …..

Herb - 180,6 (1264 P./ 7 Sp.)
Hefe - 189,7 (1328 P./ 7 Sp.)
Heiko - 174 (1218 P./ 7 Sp.)

Die Bahnanlage in Leipzig zeigte sich leider nicht von ihrer besten Seite. Viele technische Probleme und ein ziemlich unsauberes Ölbild. Aber wie so oft … alle mussten da durch! 12 Teams waren am Start. Die besten acht Trios durften um die Podestplätze spielen. Die restlichen vier Teams spielten um die Platzierungen 9 bis 12.

Schon in der Vorrunde merkte man der Bahn die Splitanfälligkeit an! Zudem …. und das führt nun zum neuen Spitznamen …. verletzte sich Heiko an der Wade. Da dies nun nicht das erste Mal war, wurde er sogleich auf den Namen „die Wade“ getauft! Unabhängig von den körperlichen Voraussetzungen unseres Rentnertrupps rollten sie ihre Spiele souverän runter. Dazu zauberte unser Herb noch die teaminterne Höchstleistung von 235 auf die Bahn! Klasse!

Am Ende der Vorrunde (4 Spiele), welche wir freundlicherweise von Ronny getickert bekommen haben, ordneten sich unsere Jungs auf Platz 2 mit 2176 Pins (181,33 Trioschnitt) ein!

Nach einer Mittagspause wurde dann die KO-Runde absolviert. Der 1. gegen den 8.; der 2. gegen den 7.; usw.! Unser Trio begann somit das Viertelfinale gegen den ABSV Halle II! KO-Runde ist stets interessant… egal wie gut oder wie schlecht man in der VR war … jetzt zählt es wirklich!

Es war kein Brecherspiel, aber es war ein homogenes Teamergebnis! So funzt das! Der Gegner konnte nicht kontern und so durften unsere drei H´s mit 519 zu 464 einen Sieg einfahren! Tataaa… weiter geht’s!
(Herb: 166, Hefe: 179 und unsere „Wade“ mit 174 Pins)

Im Halbfinale ging es nun aber gegen die Bowling Stones aus MD! Gegen den besten Spieler (M.F.) des Tages funktioniert nur das Team… und das Team lieferte … alle drei Helden gaben sich redlich Mühe … Hefe holte sein bestes Spiel raus und auch unsere „Wade“ avancierte mit einem Clean Game zum Publikumsliebling! Unser Herb stotterte zwar noch zu Anfang konnte aber im Verlauf des Spiels noch genügend Pins für den Sieg und den damit verbundenen Einzug ins Finale mitbringen! Mit starken 570 zu 481 Pins stand man nun verdient im Finale! Supi!
(Herb: 172, Hefe: 211 und unsere „Wade“ mit 187 Pins)

Finale ohoho Finale ohohoho…
da sind unsere Herren … natürlich ging es gegen den VR-Ersten … die Adler aus Halberstadt … Unser Trio bestand ja nun nur noch aus 2 Männers und einer Wade, vielleicht waren sich die Adler da ein wenig zu sicher… aber wenn einer beißen kann dann unsere Wade! Nun wurde die Konzentration nochmals hochgefahren und ab ging die Luzi!… Starkes Räumspiel gepaart mit einigen Strikes und guter Teamchemie führten zu einem ungefährdeten Start/Ziel-Sieg! Waaahnsinn… unser Triple – H – Trio hat es geschafft mit guten 545 zu 489 Pins holten sie sich den Pokal! Eine echt klasse Leistung!

Als einzigstes Trio konnte man über die sieben Spiele den 180er Schnitt halten! Respekt dafür! Inwieweit das enge Trikot bei Herb für den Extraschub an Power und Siegeswillen gesorgt hat, bleibt für immer ein Geheimnis! GRINS!
(Herb: 160, Hefe: 200 und unsere „Wade“ mit 185 Pins)

Wir gratulieren Euch einfach für diese tolle Leistung!

Nach dem Sieg ist vor der Party! Von Leipzig in das Weltdorf Lieskau mit einem tollen Kegelverein! Dort durften wir zum wiederholten Male unsere Weihnachtsfeier durchführen! Danke dafür! Auch einen lieben Dank an LittleHulk uns dessen Mutti, welche uns mit leggor Essen versorgt haben! Unsere Elke und Christine haben dazu noch Kuchen mitgebracht, so dass neben dem sportlichen auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz kam!

Dem Kegelsport wurde dann natürlich auch noch gefrönt, wobei wohl auch dieses Mal der Spaß im Vordergrund stand. Da fehlt uns verwöhnten Bowlingspielern eindeutig das Ölbild und der zehnte Pin/Kegel, anders lassen sich die zahlreichen Gassenwürfe („Ratten“) und „Splits“ nicht erklären! GRINS! Aber es wurde gekämpft, gelacht und geneckt!

Vollgefuttert und mit einem Lächeln traten dann alle zu später Stunde die Heimreise an!

Es war ein schöner Abschluss für unseren Verein! Wir wünschen Euch allen eine tolle Weihnachtszeit im Kreise der Familie und Freunden!

PS: Trainiert wird aktuell auch noch! Micha wird versuchen stets am Mittwoch ab 18 Uhr eine Trainingsbahn zu ergattern! Also, wer Lust hat … seid dabei!

Noch ein persönliches Anliegen… denkt bitte an die im neuen Jahr stattfindenden Spieltage! Unterstützt die Zwote, damit diese mit Anstand sich aus der RL verabschieden kann! Danke!

Euer LKF

Sonntag, November 20, 2022

4. Spieltag der Verbandsliga am 12.11.2022 in Leipzig

Auch in der VL wurde gespielt. Der vierte Spieltag stand an und es ging nach Leipzig. Leider konnte keiner unserer jungen Spieler mitmachen, da alle drei fleißig lernen mussten! Somit wurden folgende Spieler vom Kapitän zum Bowling gebeten:

Kriegel: 135,4er Schnitt (677 P./ 5 Sp.)
Kasi: 160,6er Schnitt (803 P./ 5 Sp.)
Jürgen: 150,2er Schnitt (751 P./ 5 Sp.)
RatioLars: 141,2er Schnitt (706 P./ 5 Sp.)

Das aufgelegte Ölbild wirkte vermeintlich einfach… aber nun ja. Kriegel und ich hatten mit unserer neuen Technik zu kämpfen. Dies wirkte sich dementsprechend auf unsere Spiele aus. Das Räumspiel wirkte bei Kriegel schon sehr ausgereift, dagegen hatte er beim Anwurf verschiedenste Problemchen! Aber dafür sind wir ja nach unten gegangen. Kein Leistungsdruck und Training unter Wettkampfbedingungen! Bei RatioLars bedarf es dringend einer Korrektur bei der Abgabe… zu lange möchte er noch seinen liebgewonnen Motiv Forza festhalten :-)! Sein Räumspiel wirkte zunächst gut, ließ dann aber im Verlauf des Tages stark nach! Nun gut… mehr Training! Ahuuu!
Unsere beiden Granatenspieler Jürgen und Kasi versuchten mit ihrem Hochgeschwindigkeitsspiel das Team in Schlagdistanz zu möglichen Siegen zu halten. Aber auch bei ihnen merkte man das fehlende Training…. dies ist aber kein Vorwurf! Allenfalls eine Bitte zukünftig hier und da zum Training zu gehen! Grins!
Außer gegen Sandersdorf, welche uns im ersten Spiel doch ordentlich die Strikes um die Ohren wirbelten, waren alle anderen Partien ausgeglichen! Hier und da ein Räumer mehr, hätte vielleicht auch den ein oder anderen Sieg folgen lassen! Aber egal… zunächst einmal … wir hatten Spaß! Auch wenn RatioLars doch über Gebühr quackelte und Späße machte! Nun gut… muss der Zugopa und Kapitän doch langsam ruhiger werden! Grins!
Trotz aller Widrigkeiten konnten wir unser zweites Spiel der Saison gewinnen! Tataaa… gegen den BSC MD III erspielten wir, auch dank zahlreicher Splits des Gegners, einen sooo großen Vorsprung heraus, dass wir den Sieg über die Ziellinie retten konnten… Puuh! :-) Wir gewannen mit grandiosen 601 zu 529 Pins!
Als kleines Schmankerl konnten wir auch noch gnadenlose 2 Pinpunkte ergattern und so fulminante 4 Tagespunkte erzielen.
Ich freue mich auf die kommenden Spieltage im Jahr 2023. Dort kann dann die Jugend hoffentlich wieder mitmischen!
Der 5. Spieltag findet am 28. Januar 2023 in Genthin statt!

Bis dahin wünsche ich Euch noch ein angenehmes restliches Jahr 2022!

Euer LKF

4. Spieltag der Senioren RL am 12.11.2022 in Genthin

Moinsen, die Winterpause ist in Sicht, aber einmal mussten unsere weißen Greise nochmal vor die Tür, um den Weg nach Genthin auf sich zu nehmen!

Dabei waren:
Helmut: 156,7er Schnitt (1097 P./ 7 Sp.)
Hefe: 204,7er Schnitt (1433 P./ 7 Sp.) – starke Leistung
Heiko: 186,9er Schnitt (1308 P./ 7 Sp.)

1. Spiel gegen die VSG Oppin I
Frisch auf die Bahn und gleichmal die ollen Oppiner, grins…. Helmut war sofort wach und spielte sogleich auch seine Tagesbestleistung! Supi! Diese war auch echt notwendig, da unsere beiden Frührentner Hefe und Heiko noch ein wenig Sand im Getriebe zu haben schienen! Zudem zeichnete sich schon jetzt ab, dass Hefe – wie immer in Genthin – sehr oft im Ergebnis nach oben und unten springen wird, grins … so isser der Hefe. Nun gut… der Start war trotz der allenfalls soliden Leistung unserer Star-Senioren, sehr gelungen. Man gewann mit guten 545 zu 515 Pins! Nicht schlecht!
(Helmut: klasse 207, Hefe: 170 und Heiko mit 168 Pins)

2. Spiel gegen den ABSV I
Ui, was war denn mit den Gegnern los? Die Männers vom ABSV hatten Lust auf Bowling. Es entwickelte sich ein tolles Spiel. Viele Strikes und starke Räumer ermöglichten unseren drei H´s einen letztlich klasse erkämpften Sieg! Hellwach agierten unsere Senioren und hämmerten teils verrückte Würfe auf die Bahn. Insbesondere Hefe hatte wieder Bock. Getreu seines Mottos „Wer kleckert, muss auch klotzen können!“ Rollte er mal soeben eine 255 auf die Bahn. Dennoch musste gekämpft werden, da sich der ABSV auf wirklich gutem Niveau wehrte! Auch wenn Helmut an seine tolle Leistung aus dem ersten Spiel nicht mehr herankam, so konnten alle Drei im Verbund den starken Gegner besiegen! Glückwunsch! Solche Spiele machen Spaß! Genau deswegen spielt man Bowling! Wir gewannen mit klasse 620 zu 568 Pins! Tataaa!
(Helmut: 153, Hefe: starke 255 und Heiko mit guten 212 Pins)

3. Spiel gegen Sandersdorf I
Wir wissen nun alle was folgte! Wie bei Plotni, so auch bei Hefe in Genthin! Alles was über 250 geht… einmal auswechseln bitte! ;) Nun ja, es war wohl ein machbares Spiel, aber da alle drei H´s nicht ihr bestes Bowling abriefen, gab es eine kleine Abreibung mitsamt der Niederlage! Man verlor mit 486 zu 527 Pins! Schade… aber solche Spiele gehören in Genthin dazu!
(Helmut: 140, Hefe: 168 und Heiko mit 178 Pins)

4. Spiel gegen BC Bowling Stones I
So, noch eine Niederlage vor der Mittagspause stand nicht zur Debatte… alle gingen voll konzentriert zu Werke! Der Gegner wird in der RL eh nicht unterschätzt und so entwickelte sich ein spannendes Spiel, welches eng, aber letztlich wohlverdient, gewonnen werden konnte. Alle drei H´s verbesserten sich und holten mit 553 zu 519 Pins die nächsten beiden Punkte! Glückwunsch!
(Helmut: 168, Hefe: gute 202 und Heiko mit 183 Pins)

Muffeln war nun angesagt … Mittagszeit!

5. Spiel gegen den BSC MD I
Normalerweise vollbringt das Mittagsessen bei unseren drei Rentnersportlern wahre Wunder… dieses Mal musste wohl erst noch verdaut werden! Nun gut… einzig Heiko bestätigte seine starke Tagesform und versuchte zusammen mit den beiden anderen gegen den guten Auftritt des Gegners anzugehen! Aber es fehlten die Strikeketten und hier und da gab es wohl einen Räumfehler zuviel! Wir verloren recht knapp mit 515 zu 532 Pins! Schade.
(Helmut: 155, Hefe: 176 und Heiko mit 183 Pins)

6. Spiel gegen die Halberstädter Adler
So, jetzt aber Schluss mit lustig! Genau zum richtigen Zeitpunkt besannen sich Heiko und Hefe und läuteten den Endspurt ein! Zwei Niederlagen sind zwei zu viel und gegen die Adler wollte man einfach nicht verlieren! Da einerseits Heiko und Hefe sehr gut spielten und anderseits die Adler nach ihren Flügeln suchten, konnte sich unser Helmut gemütlich zurücklehnen und entspannt den nächsten Sieg begrüßen! Glückwunsch! Man gewann letztlich ungefährdet mit 543 zu 483 Pins! Geht doch!
Helmut: 137, Hefe: gute 218 und Heiko mit stabilen 188 Pins)

7. Spiel gegen den BC Bowling Stones II
Normalerweise ist das letzte Spiel immer sehr anstrengend nach einem solch langen Tag! Nicht so für unseren Hefe! Die kleine Hoffnung des Gegners auf einen Sieg wurde in den ersten Frames durch Heiko und Hefe gleich mal zerstört! Hefe hatte eine saubere Linie und auch Heiko hatte nochmal Bock auf ein tolles Ergebnis! Wie auch schon zuvor, ruhte sich Helmut ein wenig aus und genoss die Strikes von Hefe und Heiko! Der Gegner versuchte anfangs noch mitzuhalten, hatte dann aber einfach nichts entgegenzusetzen! Mit starken 576 zu 510 Pins wurden auch diese beiden Punkte eingesammelt und somit ein versöhnlicher Abschluss gefunden!
(Helmut: 137, Hefe: klasse 244 und Heiko mit 195 Pins)

Zusammenfassung:
Den kleinen Wacklern zum Trotz, wieder ein toller Spieltag! Hefe bestätigte wieder mal seine starke Saisonform und auch Heiko wirkte an diesem Tag nervenstark und ausgeglichen! Unser Helmut verhalf mit seinen Ergebnissen dazu, dass unser amtierender Landesmeister wieder ein klasse Ergebnis einfahren konnte! Mit 10 Spiel- und 7 Pinpunkten steht man nun bei 76 Gesamtpunkten! Die Gesamttabelle führen unsere Senioren mit unglaublichen 25 Punkten Vorsprung souverän an! Wir sind alle sehr stolz auf dieses Team! Da bewahrheitet sich dann doch der Spruch…
„Wenn die Knochen auch noch so knacken, auf der Bowlingbahn lassen die H´s es ordentlich krachen!“

Nun ist Winterpause… Am 14.01.2023 geht’s nach Leipzig zum 5. Spieltag! Bis dahin genießt die schöne Jahreszeit im Kreise der Liebsten! Bis die Tage keine Frage!

Euer LKF

Mittwoch, November 16, 2022

4. Spieltag der Regionalliga am 05.11.2022 in Genthin

Hallo alle miteinand, der 4. Spieltag für unser Flaggschiff ist absolviert. Leider konnte unsere arg gebeutelte Zwote wiederholt nicht am Spielbetrieb teilnehmen! Schade!

Weiterhin sieht sich unsere Erste einer besonderen Herausforderung gegenüber. Dies ist nun der zweite Spieltag hintereinander in Genthin. Zudem wird auch der 5. Spieltag, und somit der dritte hintereinander, in Genthin stattfinden. Aufgrund der größeren Entfernung für die halleschen Teams fehlt das Training auf dieser Bahn. Gerade die Magdeburger und Halberstädter profitieren daher umso mehr davon, dass sie dort trainieren können! Dies merkte man an diesem Spieltag! Auch geht der Trend aktuell zu mehr Urethan-Bällen, welche natürlich auch Einfluss auf die Bahnbedingungen nehmen! Es ist interessant und stellt unsere Erste vor echte Herausforderungen! Dennoch, wir sind stark genug, um dagegen zu halten! Wir geben nie auf und …. DER TITEL GEHT NUR ÜBER UNS! AHUU!

Trotz aller Umstände spielt unser Flaggschiff bis dato eine herausragende Saison! Fast alle Spieler haben noch eine Schippe drauflegen können, um das Ziel Landesmeister in Angriff zu nehmen! Dazu haben noch einige Spieler Potenzial nach oben! ;)

Auch an diesem Tag wurden von unseren Jungs tolle Ergebnisse erzielt:

BigL: 173,4 (867 P./ 5 Sp.)
Plotni: 202,2 (1011 P./ 5 Sp.) – schlechter als beim letzten Mal, müssen wir uns Sorgen machen?! GRINS! Nenee… echt klasse Leistung vom Spaßvogel!
Ronman: 177,2 (886 P./ 5 Sp.)
Kapitän Micha: 207,8 (1039 P./ 5 Sp.) – starke Leistung vom Kapitän!

Laut Erfahrungsbericht wirkte die Bahn gegenüber dem letzten Spieltag verändert. Nun gut, schließlich mussten alle damit zurechtkommen! Unser Ronman hatte wohl arg mit diversen Einzelpins zu kämpfen, anders lässt sich die immense Einzahlsumme in die Mannschaftskasse nicht erklären! GRINS!

1. Spiel gegen die Halberstädter Adler
Die Adler spielten mit ihrem stärksten Kader, wirkten aber gerade zu Beginn noch ein wenig verschlafen. Gut so, dies konnten wir mit einer guten Leistung ausnutzen! Wobei gesagt werden muss, dass wohl das Hammerspiel von Plotni den Sieg gebracht hat! Aber, man gewinnt als Team und verliert als Team! Schließlich bedarf es einer Teamleistung, um eine 791 zu erbowlen! Wir gewannen mit 791 zu 744 Pins! Anhuu!
(BigL: 166, Plotni: klasse 255, Ronman: 170 und Micha mit grundsoliden 200 Pins)

2. Spiel gegen Marble II - „Freispiel“
Tja, leider fand hier nun ein Leerspiel statt. Gut für Plotni, schade für Marble! Langsam können wir Plotni´s Spielweise lesen… Hämmert er ein starkes Spiel ab 240 aufwärts auf die Bahn, sollte man ihm im darauffolgenden Spiel eine Pause gönnen! Irgendwie hängt er da dann durch! Anderseits hat er somit an diesem Tag das höchste und tiefste Spiel ergattert! Sollte mit vielleicht mit auf die Fehler-, Spielspaßliste aufnehmen! Nun gut, Micha drückte ein bissl aufs Gas, so dass auch die weniger überzeugenden Spiele der anderen schnell ad acta gelegt werden konnten! Eher schwächere 689 Pins genügten für 2 Punkte!
(BigL: 157, Plotni: 150, Ronman: 169 und Micha mit guten 213 Pins

3. Spiel gegen den BSC MD I
Da isses… dieses Duell wird in den kommenden Spieltagen über Platz 1 und 2 entscheiden! Der BSC hat neben eh schon starken Spielern nun auch noch im Material aufgerüstet. Das Urethan-Fieber geht um! Purple Hammer ist damit zum neuen Lieblingsspielzeug auserkoren worden und ließ die Bahnverhältnisse interessanter werden! Aber das soll keine Entschuldigung sein. Material ist nicht alles… das Team gewinnt! Leider hatte ein Spieler des BSC MD I ein hohes Spiel, welches unser tolles Teamspiel letztlich zu Fall brachte. Alle von uns steigerten sich… Konzentration ging durch die Reihen und man versuchte sich den Urethan-Monstern zu stellen! Trotz aller Bemühungen genügte es dieses Mal nicht! Man verlor mit einem respektablen Spiel von 781 zu 814 Pins! Uff…
(BigL: 182, Plotni: gute 204, Ronman: 172 und Micha klasse 223 Pins)

Mittagsessen in Genthin … leggor!

4. Spiel gegen den BSC MD II
Gleich nach dem Mittag ging es gegen die Zwote des BSC MD! Frisch geölt, mussten wir aufpassen, um nicht überrollt zu werden. Aber alle waren wach! Gut gestärkt wurde kurz mal angezogen und dynamisch aufgezeigt, warum wir da oben stehen! Ein sehr harmonisches Teamergebnis führte zur einzigen 800 des Tages und zu zwei weiteren wichtigen Punkten! Wir gewannen mit 813 zu 689 Pins! Ahuu!
(BigL: gute 203, Plotni: gute 215, Ronman: 193 und Micha gute 202 Pins)

5. Spiel gegen den ABSV Halle I
Die Bahnen schienen wohl dann doch einer argen Veränderung zu unterliegen. Anders lässt sich der harte spielerische Bruch von zuvor über 700 auf knappe 600 Pins vom ABSV nicht erklären! Die Jungs können alle Bowling spielen, aber in diesem Spiel funktionierte es nur bei einem und die anderen drei hatten teils echt zu kämpfen! Bei unseren Jungs führte der Kapitän sein Team sicher durch das schwierige Gewässer des fünften Spiels und man versenkte das löchrige Schlauboot gnadenlos mit 729 zu 608 Pins!
(BigL: 159, Plotni: 187, Ronman: 182 und Micha mit guten 201 Pins)

Zusammenfassung:
Nun ja, eigentlich war man mit 3803 Pins, immerhin 190er Mannschaftsschnitt, sehr zufrieden, aber mit dem an diesem Tag überragenden BSC MD I und auch Halberstadt, hatten zwei Teams mehr Pins erzielt. Gerade diese fehlenden Punkte können über die Meisterschaft entscheiden. Wir erspielten starke 8 Spiel- und immerhin noch 4 Pinpunkte! Im Gesamtergebnis führt unser Flaggschiff mit 54 Gesamtpunkten weiterhin die Tabelle an! Der BSC MD I hat mit diesem Spieltag jedoch ordentlich Boden gut gemacht! Nur noch zwei Punkte liegt man hinter uns! Oh, wie spannend!

Tja, nun heißt es einerseits Kräfte sammeln und anderseits trotz der längeren Pause das regelmäßige Training nicht zu vergessen!

Aktuell wird weiterhin im Star am Mittwoch (ab 18 Uhr) trainiert. Ich weiß, es passt nicht immer bei jedem, aber man kann auch individuell trainieren. Zudem kann man im ABB in Rücksprache auch noch zusätzlich den Ball bewegen. Die Bahnverhältnisse sind da echt gut und mit Denny und Karsten gibt’s auch ordentlich Unterstützung!

Wir als Verein müssen nun den schwierigen Spagat versuchen, einerseits unsere Erste optimal zu unterstützen und anderseits die Zwote zu besetzen, damit in der Regionalliga weiterhin ein fairer Wettkampf gegeben ist. Wir sollten dem BSC MD I keine einfachen Punkte geben.! HELFT DEN TEAMS UND GEBT FEEDBACK FÜR DIE ANSTEHENDEN MANNSCHAFTSZUSAMMENSTELLUNGEN!
Danke!

Der kommende 5. Spieltag findet in Genthin am 14.01.2023 statt! Schaufelt Euch die Zeit frei und unterstützt beide Teams!

W I R S I N D M A R B L E!!! AHUUUUUUUU!!!

Euer LKF

Landesfamilienpokal im Bowling Star Halle am 30.10.2022

Was für ein herrlicher Tag … ein Sonntag … Sonnenschein … Frühstückszeit und Ausruhen! Aber nicht für unsere bowlingverrückten Teilnehmer am Landesfamilienpokal! Einige Teilnehmer hatten schon am Samstag im Ligabetrieb eine sportliche Murmel gebowlt. Dennoch wollte man auch hier dabei sein!

Seit Anbeginn wird diese tolle Veranstaltung mit unseren Teams begleitet. Dieses Mal erreichte das Turnier die maximale Auslastung in der Gesamtheit! Ob jung oder alt, ob erfahren oder einfach nur neugierig… es war klasse! Viele aufgeregte Stimmen, freudige Unterhaltungen, ein leicht überfordertes Orga-Team (Danke für die tolle Arbeit) und einige hochmotivierte Marble-Teams… all das rundete dieses klasse Turnier ab.

Wir besetzten drei von vier Altersklassen, um so viel wie möglich zu erreichen und Spaß zu haben!

Folgende Starterteams waren dabei:

Altersklasse U10:
Herb mit Enkelsohn Richard mit 822 P./ 6 Sp. und damit 2. Platz! Glückwunsch!!
RatioLars und Tochter Enna mit 674 P./ 6 Sp. und damit 7. Platz! Glückwunsch!!

Altersklasse U14:
Micha und Tochter Victoria mit 1129 P./8 Sp. und damit Platz 1! Glückwunsch!
BigL und Sohn Tim mit 1120 P./ 8 Sp. und damit Platz 2! Glückwunsch!
Erwin mit Mutti Kristin mit 994 P./ 8 Sp. und damit Platz 5! Glückwunsch!
Bea und Sohn Moritz mit 916 P./ 8 Sp. und damit Platz 7! Glückwunsch!

Altersklasse U 18:
Vincent und Opa Joachim mit 871 P./ 8 Sp. und damit Platz 4! Glückwunsch!
Natürlich stand in erster Linie der Spaß im Vordergrund! Doch gerade in der U14 fand ein klitzekleines Duell zwischen BigL und Micha statt, was letztlich Micha und seine Tochter Vicki mit schnuckeligen 9 Pins Vorsprung für sich, und dazu noch Platz 1, entscheiden konnten! Da aber letztlich vor allem die Kids in der U10 und U14 ihren Spaß hatten, konnte man als Erwachsener mit einer gewissen Lockerheit dieses Turnier bestreiten! Gerade (aber nicht nur) die Kids der U 10 schauten schon mal mit leuchtenden Augen zu Max Brüggemann. Der kleine Mann wirkte mit seiner tollen beidhändigen Spielweise schon ziemlich abgebrüht.

Als Erwachsener war man einfach glücklich, wenn die Kids einen Strike oder Spare erbowlten! Jubel gepaart mit Luftsprüngen zeugten von Ehrgeiz und Freude!

Es war ein toller Ausklang des Wochenendes in Richtung Feiertag!

Vielen Dank für große Teilnahme und die tollen Leistungen aller!