Freitag, Januar 25, 2019

5. Spieltag des Flaggschiffs in der RL – Herren I

Früh mussten die Jungs um Kapitän Micha los… Warum? Es ging nach Genthin! Der 5. Spieltag und für die meisten von uns war es auch der erste Spielbetrieb im neuen Jahr! Micha musste leider auf BigLarsn verzichten, konnte aber mit Hefe, Kriegel und Kevin ein starkes Team aufbieten!

Micha: 176,3 (1234/7)
Kriegel: 184,6 (1292/7)
Kevin : 188 (1316/7)
Hefe: 202,7 (1419/7)

Die Ölung war herausfordernd, so dass teils starke Schwankungen bei den Ergebnissen die Folge waren. Aber deswegen spielen die Jungs ja auch in der höchste Liga des Landes.

1. Spiel gegen ABSV Halle I

Das erste Spiel gegen die Räumprofis vom ABSV I sollte schon richtungsweisend sein. Das Team harmonierte gut, so dass man letztlich ungefährdet mit 779 zu 664 zwei Punkte einfahren konnte.
(Micha: 178, Hefe: 211, Kriegel: 178 und Kevin: 211)

2. Spiel gegen Wacker Lindstedt I

Gegen die Jungs von Wacker waren zwei Punkte Pflicht. Zu groß sind grundsätzlich der Leistungsunterschied und auch Erfahrung. Und dennoch war hier für Wacker mehr drin. Räumschwächen, Splits und fehlende die Konzentration führten zu einem wackeligen Sieg mit 681 zu 577. Man merkte einfach, dass die Bahn vom Spieler viel abverlangte. Aber am Ende fragt keiner, wie die Punkte erreicht wurden sondern nur, ob zwei Punkte eingefahren wurden. Check!
(Micha: 155, Hefe: 159, Kriegel: 205 und Kevin: 162)

3. Spiel gegen die HBS Adler II

Wieder ein Aufsteiger, wieder waren zwei Punkte Pflicht! Aber Vorsicht … das Spiel zuvor konnten diese Jungs den BSC I mit starken 783 Pins besiegen. Unsere Helden waren gewarnt und zogen dementsprechend an. Es folgte das stärkste Spiel mit 790 Pins! Die Folge waren weiter 2 Punkte und ein letztlich ungefährdeter Sieg mit 790 zu 670!
(Micha: 168, Hefe: 236, Kriegel: 191 und Kevin: 195)

4. Spiel gegen die HBS Adler I

Und dann folgte der amtierende Landesmeister! Diese Jungs dominieren zwar aktuell nicht die Liga, aber sind oben dabei und warten auf die Chance, welche sich an diesem Spieltag dann auch bot! Dazu später mehr. Das Spiel war geprägt von Hefe auf unserer Seite und Casi auf Seiten der Adler. Hefe konnte das Duell 255 zu 226 für sich entscheiden, dennoch verloren unsere Jungs knapp mit 782 zu 805. Schade, aber dennoch funktionierte das Team.
(Micha: 170, Hefe: 255, Kriegel: 141 und Kevin: 216)

MITTAG!

Endlich Mittag! Es wurde gespeist und geruht. Micha`s Ego war vielleicht angekratzt, aber sein Team funktionierte, was natürlich auch auf den Kapitän zurückzuführen ist!
Weiter geht’s!

5. Spiel gegen Sandersdorf

Sandersdorf ist ein unangenehmer Gegner. Stets und ständig gibt es da jemanden im Team der gegen Marble ein hohes Spiel fabriziert!! Aber an diesem Tag sollte es nicht so sein, vielmehr genügte ein gutes Spiel von uns, um deutlich mit 757 zu 574 zu gewinnen. Stark!
(Micha: 182, Hefe: 198, Kriegel: 191 und Kevin: 186)

6. Spiel gegen den BSC MD I

Einer der ärgsten Mitkonkurrenten um die Podestplätze und seit Jahren ein Geheimfavorit auf den Titel folgte nun. Aber der Tag hatte bis dato gezeigt, dass es nicht ganz so locker für die Jungs lief. Meistens war der Gegner immer ein bissl besser. So auch in diesem Spiel. Trotz einer normalen Leistung von 713 genügte es, um den bis dato Zweitplatzierten der RL zu besiegen. Angeführt vom Kapitän (endlich … grins) konnte das Team gegen die Hauptstädter mit 713 zu 672 gewinnen.
(Micha: 192, Hefe: 191, Kriegel: 178 und Kevin: 152)

7. Spiel gegen die VSG Oppin I

Das Team um den ehemaligen BL-Spieler Domi rollte zwar stets im oberen Drittel der Tabelle mit, zeigte aber auch keine dominanten Leistungen im bisherigen Saisonverlauf. Auch wenn mit Roy eine Stammkraft fehlte, so konnten sie mit Philip doch einen guten Spieler aus der Zwoten einbringen. Aber leider – für uns zum Glück – schaffte Philip in diesem Spiel nur eine 146. Das Duell endete denkbar knapp zu unseren Gunsten mit 759 zu 757! Können gepaart mit Glück… funktioniert auch mal! 
(Micha: 189, Hefe: 169, Kriegel: 207 und Kevin: 194)

Ergebnis:

Da auch die Adler ein Spiel abgeben mussten und wir dazu noch mehr Pins erspielt hatten, konnten wir uns wieder die Tagessieger-Krone aufsetzen. Nun ist dies schon der 3. Tagessieg in Folge und man darf mit ein wenig Stolz sagen, das Team ist richtig gut drauf!

Aufgrund der Schwächephasen von Oppin I und BSC MD I wurde die Tabelle frisch durcheinander gewirbelt. Plötzlich steht der Landesmeister – Adler I – wieder auf Platz 1 und unsere Marble-Jungs punktgleich mit nur 60 Pins weniger auf Platz 2! STARKE LEISTUNG!

Die VSG Oppin I ist mit 5 Punkten auf Platz 3 noch in Schlagdistanz. BSC MD I hat auf Platz 4 schon 10 Punkte Rückstand und nur noch theoretische Chancen auf einen Podestplatz… man sollte aber niemals NIE sagen!

Insbesondere, wenn die Gerüchte stimmen und trotz auserkorenem Ölbild „Montreal“ plötzlich „nur“ noch das Ölbild „Ligaöl“ aufgelegt wird. Wir lassen uns wohl oder übel überraschen und hoffen einfach auf faire Bedingungen für alle Teams. Es wäre wirklich schade, wenn derart in die Trickkiste gegriffen wird!

Unabhängig davon, bleibt wohl festzuhalten, dass trotz anfänglicher Schwierigkeiten unser Flaggschiff gezeigt hat, dass es bereit ist, in das Titelrennen mit einzugreifen!

Und egal was am Ende rumkommt, es ist schon jetzt die beste Marble Saison die je erspielt wurde! AHUUU!!
Wir hoffen, dass viele Zuschauer und Fans rumkommen, um den letzten Spieltag am 09.02.2019 das besondere Etwas zu verleihen! Laut muss es sein; Spannend muss es sein …. Aber insbesondere FAIR muss es sein!

Kommt vorbei und feuert EUER TEAM an!

Euer LKF