Donnerstag, März 14, 2019

6. Spieltag der OL am 16.02.2019 im ABB Halle

Hallodri miteinand,

wieder ein entscheidender Spieltag für ein Marble-Team. Die Zwote wollte wieder aufsteigen und konnte im Verlauf der Saison durch viele Unterstützer an diesem Spieltag alles klar machen. Um den direkten Wiederaufstieg vollends Wirklichkeit werden zu lassen, berief der Kapitän ShortLarsn folgende Männer zu sich:

Dr. Slow 171,2 (856 P./5 Sp.)
Elvis 176,4 (882 P./5 Sp.)
Chefe 179,4 (897 P./5 Sp.)
ShortLarsn 159,2 (796 P./5 Sp.)

Wir wussten vor Beginn, dass die VSG Oppin II den 1. Platz in der OL schon sicher hatte und wir mit einem guten Vorsprung auf Platz 3 gar nicht so schlecht da standen….

Die Ölung fühlte sich zwar so an, wie zum Training, jedoch war kein Backend vorhanden… unabhängig davon, alle mussten da durch!

1. Spiel gegen SSC Hellas

Die Jungs sind eigentlich nen gutes Team, jedoch sind die alten Tage auch nun schon lange vorbei… bei uns genügte damit für das erste Spiel eine normale 690 zum Sieg. Chefe und Elvis führten unser Team sicher durch die 10 Frames und wir sackten 2 Punkte ein; 690 zu 578!

(Dr. Slow: 138, Chefe: 189, Elvis: 198 und ShortLarsn: 165)

2. Spiel gegen die VSG Oppin II

Es war unser höchstes Spiel, jedoch hatten die Oppiner in Person von Toshi und Mai etwas gegen unseren Sieg. Dr. Slow und Elvis zogen unser Team mit, jedoch führten viele Räumfehler und letztlich auch fehlende Strikes zu einer knappen Niederlage; 731 zu 747!

(Dr. Slow: starke 217, Chefe: 164, Elvis: 181 und ShortLarsn: 169)

3. Spiel gegen ABSV II

Dieses Spiel musste gewonnen werden, auch weil diese Jungs uns beim letzten Mal 2 Punkte stibitzt haben…  Es war kein schönes Spiel, aber ein machbares. Auf beiden Seiten drückte bei einem Spieler definitiv der Schuh. Bei uns war es Elvis, der aus unerklärlichen Gründen plötzlich gar keinen Zugriff mehr auf die Bahn bekam. Dennoch rollten die anderen das Spiel souverän nach Hause. Wir gewannen mit soliden 683 zu 605.

(Dr. Slow: 183, Chefe: 191, Elvis: 128 und Shortarsn mit 181)

MITTAGSZEIT

Das Essen war sehr gut und wir konnten uns schon auf den Aufstieg freuen… grins! Aber zuvor mussten halt noch zwei Spiele absolviert werden.

4. Spiel gegen „keine Meldung“

Es kam wohl zur richtigen Zeit…. Dieses Spiel… ShortLarsn war richtig sauer, da, wie schon Elvis am Trainingstag zuvor auf dem selben Bahnpaar, in seinem Räumball aber mal so richtig nen tiefen Krater verpasst bekommen hat. Daraufhin nutzte er nur noch seinen Räumball und war sichtlich angep…! Gnadenlose 630 Pins schaffte das Team dennoch auf die Anzeigetafel.

(Dr. Slow: 161, Chefe: 183, Elvis: 162 und ShortLarsn mit besch… 124)

5. Spiel gegen den BSC MD II

Die Jungs wollten es gegen uns nochmal wissen und so schwangen sich 3 von 4 Bowlern dazu auf, uns das Bowlingleben schwer zu machen. Aber nicht mit Elvis… angestachelt von seiner Hausherrin, ließ er sich zum Schluss des Spieltages nochmal zu einer tollen 200 anheizen… grins! Da auch Daniel vom BSC plötzlich so etwas wie einen Strike-Riecher an den Tag gelegt hatte… folgte das wohl spannendste Spiel … wir retteten uns bis in das 10. Frame hinein… ziemlich eng war es… Fehler waren nun wirklich spielentscheidend… ShortLarsn wollte unbedingt auf Pos. 3 spielen… tztztzzz… na jedenfalls musste er einen verkorksten 5er Anwurf räumen und schaffte das auch in Seniorenmanier… grins! Danach folgte noch ein Strike, so dass unser Dr. Slow im 10. Frame nur noch räumen musste… was er auch tat… Wir gewannen schlussendlich mit knappen 697 zu 690 Pins! Dieses Spiel hat wirklich Spaß gemacht!
(Dr. Slow: 157, Chefe: 170, Elvis mit guten 213 und ShortLarsn mit 157)

Wir konnten auch noch 5 Pinpunkte einheimsen und durften mit 13 Punkten mit Oppin II den Aufstieg in die RL wahrmachen!

Ich danke allen Mitspielern und Unterstützern, ohne diese es nicht möglich gewesen wäre, den direkten Wiederaufstieg wahr zu machen!

D A N K E !

Euer LKF

Dienstag, Februar 12, 2019

6. Spieltag der RL am 09.02.2019 im Bowling Star Halle

Es war angerichtet… unser Männerteam hatte sich mit zuvor drei aufeinanderfolgenden Tagessiegen eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Titel der Clubmeisterschaft erkämpft.

Wider Erwarten und „völlig“ unvorbereitet, musste unser Kapitän Micha einen schönen Familienurlaub antreten. Pünktlich zum Finale… nun könnten böse Zungen meinen, er habe zum damaligen Zeitpunkt der Urlaubsplanung eh nicht daran geglaubt… aber … NEIN … dem war nicht so! ☺

Jedenfalls wurde dennoch ein schlagkräftiges Team auf die Beine gestellt… die Wahl fiel auf eine Mischung aus Erfahrung und Jugend!

Chefe: 168,5 (337 P./2 Sp.)
Hefe: 205,4 (1027 P./5 Sp.)
BigLarsn: 193,1 (1352 P./7 Sp.)
Kevin: 208,3 (1458 P./7 Sp.)
Kriegel: 210,7 (1475 P./7 Sp.)

Was für eine mannschaftliche Leistung! Wow! Als Zuschauer war und bin ich immer noch im Siegesrausch! ☺
Vorab… warum auch immer, die Verantwortlichen entschieden sich, das Ölbild für diesen Spieltag abzuändern und auf „Ligaöl“ umzustellen. Nun gut… alle mussten da durch!

1. Spiel gegen den ABSV I

Wie sagt man so schön… wenn man gut in den Spieltag startet, dann läuft’s! ☺ Das Spiel gegen die räumstarken Spieler des ABSV I lief lange auf Augenhöhe bevor man sich durch eine geschlossene Teamleistung verdient mit 775 zu 728 den Sieg sichern konnte! Starke Leistung und die ersten beiden Punkte eingesackt! SAVE!

(Hefe: 212, Kriegel: 179, Kevin: 195 und BigLarsn: 189)

2. Spiel gegen BSC MD I

Nun zählte es… dieses Team gehört zu den Top 4 der laufenden Saison und trat mit einer starken Besetzung an! Aber nicht mit BigLarsn…. man merkte regelrecht, dass er trainiert hatte und unbedingt den Titel wollte! Mit einer überragenden 240 führte er das Team an… zudem folgten die anderen Jungs mit starken Ergebnissen, so dass mit einer starken 807 zu 673 ein letztlich ungefährdeter Sieg heraussprang!

(Hefe: 202, Kriegel: 183, Kevin: 182 und BigLarsn mit starken 240)

3. Spiel gegen die VSG Oppin I

Und weiter ging die wilde Fahrt… mit der VSG Oppin I folgte nun ein echter Prüfstein! Die Jungs von Oppin wollten trotz einer eher durchwachsenen Saison einerseits einen guten Saisonabschluss darbieten und anderseits aber auch den 3. Platz in der Gesamtwertung verteidigen. Es war ein spannendes Spiel, welches insbesondere durch ein gutes Räumspiel und einem starken Spiel von Hefe auszeichnete. Zudem hatten wir mal wieder ein bissl Glück, dass ausgerechnet in diesem Spiel Nils (zuvor noch 207) mit nun 145 arg schwächelte… aber so ist das… gerade im Vier-Mann-Betrieb schmerzt ein schwächeres Spiel umso mehr… WIR dagegen… ein ausgeglichenes Spiel. ☺ Somit wiederum 2 Punkte im Titelrennen… 774 zu 700!

(Hefe: 223, Kriegel: 182, Kevin: 190 und BigLarsn mit 179)

4. Spiel gegen Sandersdorf

Nun durfte auch Chefe mal mitmachen… völlig tiefgefroren ging es in die Party… und 2 direkte Fehler waren die Folge… aber… das waren die einzigen Fehler aller Teammitglieder in diesem Spiel! Beeindruckend… und auch Chefe fing sich dann zu einer guten 180! Auch wenn Sandersdorf in den ersten Frames noch mithielt… Marble war einfach zu stark an diesem Tag… wiederum angeführt von BigLarsn rollte der Titelzug unaufhaltsam richtig Meisterschaft… Letztlich sprang eine starke 835 zu 591 heraus und unterstrich die gute Chemie im Team… wow!

(Chefe: 180, Kriegel: 196, Kevin: 213 und BigLarsn mit 246)

MITTAG!

Davi hatte für alle Hungrigen leckeren Nudelsalat gemacht und auch noch entsprechend portioniert… grandios und vielen DANK dafür!

5. Spiel gegen Wacker Lindstedt I

Leider waren die Jungs von Wacker nicht angetreten, warum auch immer! So jedenfalls hatten wir die Möglichkeit erstmal wieder nach dem Mittag ins Spiel zu kommen. Chefe durfte nochmal ran und Hefe konnte noch verdauen… 2 Punkte waren sicher und so ging es vielmehr um Pins… denn wir lagen ja zu Beginn des Spieltages zwar punktgleich, aber mit 60 Pins hinter den HBS Adlern I. Chefe und auch BigLarsn ruhten sich aus, so dass Kriegel und Kevin die Pins holten. Letztlich standen gute 742 Pins zu Buche, welche durchaus hilfreich waren.

(Chefe: 157, Kriegel: 212, Kevin: 212 und BigLarsn: 161)

6. Spiel gegen Halberstädter Adler II

Das vorletzte Spiel gegen die Zwote der Adler war angerichtet… die Jungs kämpften selber noch um einen Nichtabstiegsplatz, so dass davon ausgegangen werden durfte, es würde ein harter Kampf werden… und so fühlten sich die ersten Frames auch an… BigLarsn tat sich ein wenig schwer… aber insbesondere Kriegel und Kevin fingen plötzlich an… mit Strikes um sich zu werfen… bei den Adlern versuchte JoJo und auch Rene mit Strikes und gutem Räumspiel dagegen zu halten… als bei JoJo die Kette riss… dachte unser K+K Sturm gar nicht daran aufzuhören… unweigerlich wurde weitergestrikt… nachdenklich schauten die Spieler von den Adlern I auf der direkten Nachbarbahn hinüber und mussten mit ansehen, wie Kriegel und Kevin die Pins zerstörten. Hefe und BigLarsn räumten schön weiter und überließen der Jugend die Show. Beeindruckend, wie beide die Strikes raushämmerten. Insbesondere Kriegel wollte einfach nicht aufhören… 10 Strikes später stand er wieder an der Linie und alle hofften… aber leider sollte es nicht sein… Aber eine STARKE 287 war der Lohn. Da auch Kevin mit einer „kleinen“ 259 folgte, so kamen die Jungs im Team auf überragende 910 zu 704! Boah… war das stark… glücklich der oder die, welche bei diesem Spektakel dabei sein durften… jedenfalls schienen die Adler I doch ziemlich beeindruckt von dieser Leistung! Das Publikum war es! GRINS!

(Hefe: 197, Kriegel mit wahnsinnigen 287, Kevin mit kleinen 259 und BigLarsn mit ausgeruhten 167)

7. Spiel gegen Halberstädter Adler I

Für ShortLarsn war es ein besonderes Spiel. Einerseits stand mit den Adlern ein Team auf der Bahn, mit denen er ebenfalls schon einen Titel feiern durfte und mit Marble auf der anderen Seite befand sich sein Herzblut-Verein, welchem er nichts sehnlicher als den ersten Titel in der Vereinsgeschichte gönnte! Und so war es angerichtet… der aktuelle Landesmeister – Halberstädter Adler I – gegen das beste Team der Saison 2018/2019 – Mr. Marble 99’ers I – SPANNUNG! Durch die zuvor furios erspielten 910 gegen die Adler II hatten die Marble-Jungs auch noch ein ordentliches Polster von ca. 120 Pins, da die Adler I im Verlauf des Spieltags zudem gegen Oppin I verloren hatten, mussten diese einerseits gewinnen und zudem 120 Pins aufholen… keine leichte Sache. Aber man darf die Adler nicht unterschätzen … zu gut ist die Besetzung.
Aber an diesem denkwürdigen Tag…. Gab es nur einen Gewinner…. Auch wenn der ehemalige Marbler Manu – plötzlich eine 237 spielte, so machten seine Jungs nicht wirklich mit…. Wir dagegen… boah… Kriegel hämmerte einfach weiter und auch Kevin gab sich keine Blöße… Hefe räumte weiter stark und BigLarsn genoß einfach die Show… schließlich hatte er vor dem Mittag ordentlich zugeschlagen… grins… 10 Frames später wurde der Traum vom ersten Titel Wirklichkeit! Wir gewannen mit starken 806 zu 683!

(Hefe: 193, Kriegel: 236, Kevin: 207, BigLarsn: 170)

Worauf wir nach dem ersten Spieltag und Platz 6 gar nicht vorbereitet bzw. nicht wirklich geglaubt hatten, ist eingetreten… MEISTER, OLE OLE OLE!!!

Mr. MARBLE 99’ers e.V. – 1. Mannschaft – hat mit einem perfektem Spieltag von 22 Punkten und 5649 Pins (201,75 Mannschaftsschnitt) Geschichte geschrieben! Clubmeister des Landes Sachsen-Anhalt! ENDLICH … ENDLICH konnten auch wir mal zeigen, was für eine Teamleistung in uns steckt…

Ich verneige mich vor der tollen Mannschaft… jeder hat für jeden gekämpft… keine Extravaganzen… na gut… Kapitän Micha seine eigenwillige Urlaubsplanung und Magen-Darm-Verstimmungen…. mal ausgenommen… grins (nur Spass)… es war einfach eine starke Saison!

Glückwunsch vom Schreiberling und vom gesamten Verein!

Nun geht es zu den Aufstiegsspielen am 30./31.03.2019 nach Hamburg! Lasst es uns alle einfach genießen!

Ein Dank an alle Helden, Unterstützer, Fans und Vereinsfreunde! Es war der Wahnsinn!
Euer LKF

Sonntag, Januar 27, 2019

5. Spieltag in der OL Herren am 26.01.2019 in der Bowling World MD

Willkommen im Jahr 2019 … Nun hat auch das Finale für die Zwote begonnen. Mit einem starken 4. Spieltag im ABB Halle konnte das Team wieder auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze gehen. Es geht zwar nur noch um den 2. Platz! Aber auch dieser ermöglicht den Aufstieg in der Regionalliga.

Um diesem Ziel ein Stück näher zu kommen, bat Kapitän ShortLarsn neben Fichte auch noch Hefe und Chefe zum Spieltag! Die „alten“ Hasen hatten diese Saison schon oft ausgeholfen. Umso mehr konnte auch ShortLarsn sich glücklich schätzen, auf beide Routiniers zurückgreifen zu können.

Hefe 174,2 (871/5)
Chefe 182,6 (913/5)
Fichte 171,8 (859/5)
ShortLarsn 178,4 (892/5)

Die Bahnbedingungen waren machbar, das Ölbild verschaffte einen nach dem ersten Spiel einen gewissen Spielraum, auch wenn wieder mal einige Splits rumkamen (kann natürlich auch daran gelegen haben, dass mit Hefe, Chefe und ShortLarsn alle Mitglieder des HL-Teams „Split-Connection“ am Start waren, grins). Leider meinte es der Bahnwart wohl zu gut mit der OL und glättete den Anlauf ordentlich… so dass wir gerade im ersten Spiel noch ein wenig vorsichtig agierten… Puuh…

1. Spiel – Keine Meldung

Aber dieses Mal hatten wir ein wenig Glück… gerade im ersten Spiel, in dem wir alle noch ein wenig unsere Wohlfühllinie suchten, konnten wir entspannt angehen und kamen mit 695 Pins auch recht ordentlich in den Spieltag!
(Hefe: 210, Chefe: 166, Fichte: 191 und ShortLarsn traurige 130)

2. Spiel gegen die VSG Oppin II

Nun stand der erste Härtetest an. Der aktuelle und unbestrittene Tabellenführer trat gegen uns an. Aber wie auch schon zum 4. Spieltag, hatten wir die besseren spielerischen Argumente und ließen den gut aufgelegten Jungs der VSG Oppin keine Chance. Mit starken 804 zu 784 Pins konnten wir dieses spannende Duell für uns entscheiden. Auch wenn ein älterer Oppiner mit unseren „dreckigen“ Strikes doch eher unzufrieden war… grins … so hatte er doch selber nichts entgegenzusetzen… oohhhh… Neid ist nicht angebracht… und wenn Hefe mitsamt Chefe gewollt hätten, dann wäre das Spiel noch eindeutiger ausgegangen… Aber … nach dem Spiel war wieder alles iO.. grins! Wieder 2 Punkte … AHUUU!!!
(Hefe: 217, Chefe: 226, Fichte: 169 und ShortLarsn mit 192)

3. Spiel gegen ABSV II

Und gleich das nächste Aufstiegsduell gegen die Jungs vom ABSV II. Die Truppe hatte gerade gegen uns einen guten Lauf. Und wir? Wir quälten uns plötzlich… wo Hefe und und Fichte zuvor noch ordentlich aufspielten, passte plötzlich gar nichts mehr… und dann … ShortLarsn… man sieht, dass er lange nicht mehr trainiert hat…. Trotz einer 5er Strikekette konnte er ab Frame 8 keinen Räumer mehr nach Hause bringen… So blieb die kleine Chance auf den Sieg unserem Team verwehrt… aber auch weil der Gegner richtig stark räumte und mit Matthias einen guten Schlussspieler aufwies, der mit 215 dem Spiel seinen Stempel aufdrückte! Wir verloren mit 634 zu 695 Pins!
(Hefe: 122, Chefe: 167, Fichte: 146 und ShortLarsn mit 199)

MITTAGSZEIT

Eine Currywurst später startete der Spieltag in die letzten beiden Spiele!

4. Spiel gegen SSC Hellas MD

Die Jungs von Hellas haben erfahrene Jungs an Bord und können gerade auf ihrer Hausbahn eigentlich ordentliche Ergebnisse spielen. Aber da wir ja wussten, dass Chefe heute eine Berg- und Talfahrt an Ergebnissen gebucht hatte, wussten wir alle, dass er wieder ein hohes Spiel bringen würde… und taataaa … eine tolle 214 war das Ergebnis! GRINS! Da auch die anderen Jungs mitmachten, konnten wir gegen Hellas mit 728 zu 659 Pins relativ klar gewinnen! 2 Punkte … geht doch!
(Hefe: 171, Chefe: 214, Fichte: 153 und ShortLarsn: 190)

5. Spiel gegen BSC MD II

Nun bestand natürlich die Gefahr, dass unser Chefe gemäß seines heutigen Vorgehens ein eher schlechtes Spiel absolvieren würde… uiuiui… und es passierte… grins … aber es ist halt ein Teamspiel und wenn die anderen Jungs gut spielen, dann ist ein Sieg auch möglich. Da auch der Gegner leider gerade in diesem Spiel einen kleinen Hänger hatte, konnten wir mithilfe von Fichte dann doch letztlich wieder 2 Punkte sichern … und das mit 672 zu 607 Pins! Ahuuu!
(Hefe: 153, Chefe: 140 uiuiui, Fichte: 200 und Shortlarsn mit 181)

Ergebnis:

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass wir als Team gut harmoniert haben, mit 3535 Pins konnten noch neben 8 Spiel- auch 5 Pinpunkte erreicht werden. Dank dieses Ergebnisses konnten wir uns auf Platz 2 verbessern. Oppin II (65 Punkte) führt weiterhin souverän die OL Tabelle an. Wir folgen mit schon 10 Punkten Abstand; Mr. Marble 99’ers (55 Punkte), auf Platz 2. Der ABSV II hat nun schon 5 Punkte Rückstand auf uns. Da der 6. Spieltag, 16.02.2019, im ABB Halle stattfinden wird, ist die Möglichkeit für uns durchaus gegeben, auf unserer Hausbahn den 2. Platz zu sichern.

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung zum 6. Spieltag!

MfG
LKF

Freitag, Januar 25, 2019

5. Spieltag des Flaggschiffs in der RL – Herren I

Früh mussten die Jungs um Kapitän Micha los… Warum? Es ging nach Genthin! Der 5. Spieltag und für die meisten von uns war es auch der erste Spielbetrieb im neuen Jahr! Micha musste leider auf BigLarsn verzichten, konnte aber mit Hefe, Kriegel und Kevin ein starkes Team aufbieten!

Micha: 176,3 (1234/7)
Kriegel: 184,6 (1292/7)
Kevin : 188 (1316/7)
Hefe: 202,7 (1419/7)

Die Ölung war herausfordernd, so dass teils starke Schwankungen bei den Ergebnissen die Folge waren. Aber deswegen spielen die Jungs ja auch in der höchste Liga des Landes.

1. Spiel gegen ABSV Halle I

Das erste Spiel gegen die Räumprofis vom ABSV I sollte schon richtungsweisend sein. Das Team harmonierte gut, so dass man letztlich ungefährdet mit 779 zu 664 zwei Punkte einfahren konnte.
(Micha: 178, Hefe: 211, Kriegel: 178 und Kevin: 211)

2. Spiel gegen Wacker Lindstedt I

Gegen die Jungs von Wacker waren zwei Punkte Pflicht. Zu groß sind grundsätzlich der Leistungsunterschied und auch Erfahrung. Und dennoch war hier für Wacker mehr drin. Räumschwächen, Splits und fehlende die Konzentration führten zu einem wackeligen Sieg mit 681 zu 577. Man merkte einfach, dass die Bahn vom Spieler viel abverlangte. Aber am Ende fragt keiner, wie die Punkte erreicht wurden sondern nur, ob zwei Punkte eingefahren wurden. Check!
(Micha: 155, Hefe: 159, Kriegel: 205 und Kevin: 162)

3. Spiel gegen die HBS Adler II

Wieder ein Aufsteiger, wieder waren zwei Punkte Pflicht! Aber Vorsicht … das Spiel zuvor konnten diese Jungs den BSC I mit starken 783 Pins besiegen. Unsere Helden waren gewarnt und zogen dementsprechend an. Es folgte das stärkste Spiel mit 790 Pins! Die Folge waren weiter 2 Punkte und ein letztlich ungefährdeter Sieg mit 790 zu 670!
(Micha: 168, Hefe: 236, Kriegel: 191 und Kevin: 195)

4. Spiel gegen die HBS Adler I

Und dann folgte der amtierende Landesmeister! Diese Jungs dominieren zwar aktuell nicht die Liga, aber sind oben dabei und warten auf die Chance, welche sich an diesem Spieltag dann auch bot! Dazu später mehr. Das Spiel war geprägt von Hefe auf unserer Seite und Casi auf Seiten der Adler. Hefe konnte das Duell 255 zu 226 für sich entscheiden, dennoch verloren unsere Jungs knapp mit 782 zu 805. Schade, aber dennoch funktionierte das Team.
(Micha: 170, Hefe: 255, Kriegel: 141 und Kevin: 216)

MITTAG!

Endlich Mittag! Es wurde gespeist und geruht. Micha`s Ego war vielleicht angekratzt, aber sein Team funktionierte, was natürlich auch auf den Kapitän zurückzuführen ist!
Weiter geht’s!

5. Spiel gegen Sandersdorf

Sandersdorf ist ein unangenehmer Gegner. Stets und ständig gibt es da jemanden im Team der gegen Marble ein hohes Spiel fabriziert!! Aber an diesem Tag sollte es nicht so sein, vielmehr genügte ein gutes Spiel von uns, um deutlich mit 757 zu 574 zu gewinnen. Stark!
(Micha: 182, Hefe: 198, Kriegel: 191 und Kevin: 186)

6. Spiel gegen den BSC MD I

Einer der ärgsten Mitkonkurrenten um die Podestplätze und seit Jahren ein Geheimfavorit auf den Titel folgte nun. Aber der Tag hatte bis dato gezeigt, dass es nicht ganz so locker für die Jungs lief. Meistens war der Gegner immer ein bissl besser. So auch in diesem Spiel. Trotz einer normalen Leistung von 713 genügte es, um den bis dato Zweitplatzierten der RL zu besiegen. Angeführt vom Kapitän (endlich … grins) konnte das Team gegen die Hauptstädter mit 713 zu 672 gewinnen.
(Micha: 192, Hefe: 191, Kriegel: 178 und Kevin: 152)

7. Spiel gegen die VSG Oppin I

Das Team um den ehemaligen BL-Spieler Domi rollte zwar stets im oberen Drittel der Tabelle mit, zeigte aber auch keine dominanten Leistungen im bisherigen Saisonverlauf. Auch wenn mit Roy eine Stammkraft fehlte, so konnten sie mit Philip doch einen guten Spieler aus der Zwoten einbringen. Aber leider – für uns zum Glück – schaffte Philip in diesem Spiel nur eine 146. Das Duell endete denkbar knapp zu unseren Gunsten mit 759 zu 757! Können gepaart mit Glück… funktioniert auch mal! 
(Micha: 189, Hefe: 169, Kriegel: 207 und Kevin: 194)

Ergebnis:

Da auch die Adler ein Spiel abgeben mussten und wir dazu noch mehr Pins erspielt hatten, konnten wir uns wieder die Tagessieger-Krone aufsetzen. Nun ist dies schon der 3. Tagessieg in Folge und man darf mit ein wenig Stolz sagen, das Team ist richtig gut drauf!

Aufgrund der Schwächephasen von Oppin I und BSC MD I wurde die Tabelle frisch durcheinander gewirbelt. Plötzlich steht der Landesmeister – Adler I – wieder auf Platz 1 und unsere Marble-Jungs punktgleich mit nur 60 Pins weniger auf Platz 2! STARKE LEISTUNG!

Die VSG Oppin I ist mit 5 Punkten auf Platz 3 noch in Schlagdistanz. BSC MD I hat auf Platz 4 schon 10 Punkte Rückstand und nur noch theoretische Chancen auf einen Podestplatz… man sollte aber niemals NIE sagen!

Insbesondere, wenn die Gerüchte stimmen und trotz auserkorenem Ölbild „Montreal“ plötzlich „nur“ noch das Ölbild „Ligaöl“ aufgelegt wird. Wir lassen uns wohl oder übel überraschen und hoffen einfach auf faire Bedingungen für alle Teams. Es wäre wirklich schade, wenn derart in die Trickkiste gegriffen wird!

Unabhängig davon, bleibt wohl festzuhalten, dass trotz anfänglicher Schwierigkeiten unser Flaggschiff gezeigt hat, dass es bereit ist, in das Titelrennen mit einzugreifen!

Und egal was am Ende rumkommt, es ist schon jetzt die beste Marble Saison die je erspielt wurde! AHUUU!!
Wir hoffen, dass viele Zuschauer und Fans rumkommen, um den letzten Spieltag am 09.02.2019 das besondere Etwas zu verleihen! Laut muss es sein; Spannend muss es sein …. Aber insbesondere FAIR muss es sein!

Kommt vorbei und feuert EUER TEAM an!

Euer LKF

Donnerstag, Dezember 13, 2018

Bericht zum 4. Spieltag der Verbandsliga im ABB Halle am 10.11.2018 der 2. Mannschaft

Unser Kapitän Lars hat geladen und gefolgt sind:

Jens „Hefe“: 156,8 (784/5) Thomas „Dr. Slow“: 158,8 (794/5) Steve „Elvis“: 182,8 (914/5) Heiko „Chefe“: 212,6 (1063/5)

Der letzte Spieltag vor der Winterpause stand an. Aufgrund des desaströsen 3. Spieltags in Genthin wollten wir uns nochmal – insbesondere auf der Hausbahn – ordentlich präsentieren. Leider konnten Udo und Captain Lars wegen Verletzungspech nicht antreten und unser Mr. 99er hatte anderweitige Termine. So holte Lars mit Heiko (Rentner) und Thomas (3. Mannschaft) zwei starke „Hauskeiler“ an Bord. Zum Glück ..grins!

1. Spiel gegen BSC MD II
Das Magdeburger Team ist stets für eine Überraschung gut. Dennoch wollten wir gleich im ersten Spiel aufzeigen, dass heute keine leichten Punkte verteilt werden. Eine geschlossene Mannschaftsleistung… nun gut Hefe hat sich eine Auszeit genommen … führte letztlich ungefährdet zu 2 Punkten. 747 zu 701!

Dr. Slow (194), Hefe (143), Elvis (197) und Chefe mit starken 213

2. Spiel gegen VSG Oppin II
Das 2. Spiel folgte sogleich gegen das stärkste Team der OL. Aber irgendwie gehört auch mal ein Quäntchen Glück dazu… Ausgerechnet gegen uns erwischten die gut aufgelegten Oppiner ein schwächeres Spiel, so dass wir mit einer guten 735 zu 722 einen weiteren Sieg einfahren konnten. Super!

Dr. Slow (150), Hefe (188), Elvis mit starken 214 und Chefe mit 183 Pins!

3. Spiel gegen BSC MD I
Der Captain ging gutgelaunt von Bord und widmete sich seiner Familie und überließ einem gut aufgelegten Team die Bühne. Es folgte das Spiel gegen Hellas MD, wobei zu keinem Zeitpunkt des Spiels der Sieg in Gefahr geriet. Zu gut waren alle drauf. Auch wenn Thomas nun doch mit seiner erst kürzlich angepassten Spielweise Schwierigkeiten zu haben schien. Dennoch wurden zwei Punkte mit 748 zu 646 eingefahren!
Dr. Slow (140), Hefe (192), Elvis (179) und Chefe mit ganz starken 237 Pins!

4. Spiel gegen ABSV II
Nun ging es gegen den amtierenden Tabellenführer der OL! Leider hatten die sympathischen Jungs genauso einen bescheidenen Spieltag wie wir zuvor in Genthin. Trotz einer eher schwachen Leistung des gesamten Teams – lag wohl am Mittagstief – konnte wider Erwarten ein Sieg mit unglaublichen 640 zu 574 eingefahren werden! Wow!
Dr. Slow (139), Hefe (159), Elvis mit 177 und Chefe in guter Form mit 195 Pins!

5. Spiel gegen „keine Meldung“
Es folgte das letzte Spiel des Tages und für Hefe wohl auch zur besten Zeit. Die Punkte waren vergeben und nun folgte das Ausspielen. Irgendwie nahm unser Hefe das wohl wortwörtlich und kullerte eine genüssliche 102 auf die Bahn. Dennoch hielt er sich vor Mr. 99er! RESPEKT! 
Der Rest des Teams fand wieder zur Normalform, wobei Heiko nochmal mit einer 235 ordentlich nachlegte! Letztlich wurden wichtige 685 Pins erkämpft!

Dr. Slow (171), Hefe (102), Elvis mit 177 und Chefe nochmal extrastark mit 235 Pins!

Der Lohn für diese gute Tagesleistung wurde mit dem Tagessieg eingefahren! 10 Punkte und noch 5 Pinpunkte macht eine super Ausbeute von 15 Punkten und man hat wieder Tuchfühlung zum 2. Aufstiegsplatz für die RL!

Ich danke insbesondereThomas und Heiko für die tolle Unterstützung und wünsche allen eine angenehme Winterpause! Wir sehen uns zum 5. Spieltag am 26.01.2019 im BW MD!

Euer LKF